Kari

Nein, Kari ist weder eine Abkürzung noch ein Kosename und ich habe auch nicht das „n“ hinten vergessen. Kari ist ein richtiger Name, allerdings ein Nordischer (wer es genau wissen will, es ist die nordische Variante von Katharina). Kari ist mein zweiter Vorname, unter dem mich in meinem realen Leben nur wenige Personen kennen und noch weniger benutzen ihn auch. Neben diesem hab ich noch einen deutschen Vornamen, was daran liegen könnte, dass ich Halbschwedin bin.

Ich bin studierte Diplom-Psychologin, arbeite aber nicht in dieser Berufsrichtung, sondern beschäftige mich, der Familie geschuldet, mit Immobilien als so eine Art Mischung zwischen Immobilienfondsmanagerin und Hausverwalterin. Allerdings würde ich gerne irgendwann in der Zukunft einmal meinen Wunsch-Beruf ergreifen und – so bald ich meine Therapeutinnen-Weiterbildung gemacht habe – Psychotherapeutin mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendpsychologie werden. Ob das so kommen wird, steht aber noch in den Sternen… mittlerweile glaube ich ehr weniger.

Mein Alter nenne ich nicht direkt hin, das ändert sich jedes Jahr, aber Euch sei verraten, dass ich recht früh im Jahre 1987 geboren wurde. Ich bin nicht sonderlich groß, habe lange blonde Haare und gehöre glaube ich ehr vom Aussehen her in die Kategorie „liebes kleines Frauchen“. Aber das kann ein bisschen täuschen. Ich bin vorlaut (zu Weilen auch frech – aber die süße Variante davon wie mir oft versichert wird), reiße meine Klappe oft zu weit auf, bin ein klein wenig besserwisserisch behaupten Andere (aber die haben unrecht, ich weiß es einfach besser! ;-)), sage was ich denke (oftmals komm ich mit dem Denken nicht so schnell dem Sprechen hinterher – was in meiner Beziehung nicht besonders angenehm sein kann – dazu aber ein paar Zeilen tiefer mehr) und kann auch zickig werden wenn es sein muss. Kurzum, ich bin einfach eine lebenslustige Optimistin, die das Leben in vollen Zügen genießt. Und ich bin mit einem großen Bruder aufgewachsen – das dürfte so ziemlich alles Andere erklären.

In diesem Blog geht es voranging um die Aspekte meine Beziehung. Wie der versierte Leser durch die Blogunterschrift schon erfahren hat, ich lebe in einer 24/7 DS Partnerschaft. Wem das nichts sagt: ich lebe rund um die Uhr in einem Machtgefälle. Meine Frau Mellanie ist dominant und hat bei uns nicht nur im Bett die Hosen an – gut, im Bett ist sie auch ehr nackt, aber ihr wisst, was ich meine. Ich hingegen bin in meiner Beziehung devot – allerdings auch nur da – außerhalb bin ich die mit den Beinkleidern. Allgemein gültige Bezeichnung für so eine Art Frau ist submissive Alpha Female – kurz sAF – aber das nur so nebenbei.

Außer meiner Frau und mir wohnt noch unsere gemeinsame Freundin Anna bei uns – ebenfalls eine Sub so wie ich. Sie ist nicht nur Gespielin sondern unser Zusammenleben basiert auf Liebe – exklusive polyamore Beziehung – und ja, richtig gelesen, nur Frauen.

Ich freue mich, dass immer noch sehr alte Internetfreunde aus diversen einschlägigen Plattformen hier mitlesen und weiterhin „beobachten“, wie ich mich so von den Anfängen  – „Ich devot? Niemals!“ (den Startschuss zum Ausleben hat im Übrigen meine jetzige Frau an meinem 17. Geburtstag gegeben – nähere ist unter Mellianie zu finden… ne doch nicht, aber ich habe es irgendwo in einem Beitrag stehen. Für die, die zu faul zum Suchen sind, die Kurzfassung: sie hat mir damals meine ersten Plüschhandschellen geschenkt) – bis heute entwickelt habe. Zum Teil tuen sie dies schon über Jahre und weit länger als es diesen Blog gibt.

Aber genauso freue ich mich auch über die echt vielen Leser/innen (ich hätte niemals zu Beginn gedacht, dass das mal so viele werden und das so viele interessiert), die im Laufe der Zeit dazugekommen sind – und natürlich über mein explizit zu erwähnenden Fangirl (ich muss nach wie vor immer noch darüber grinsen), meine ehrenamtliche Lektorin und die vielen Stammleser, die so viele schöne Kommentare schreiben. Ohne Euch wäre der Blog nicht das, was er ist.

Was ich aus diversen Rückmeldungen zurückgespielt bekomme ist, dass sich der Blog durch den Einblick, wie unsere Beziehung funktioniert und wie wir das alles so handhaben, neben einer erotischen Lektüre, zu einer kleinen Hilfeseite für Anfänger als auch Fortgeschrittene entwickelt hat. Das freut mich natürlich sehr, denn Blogs, Foren und viele nette Menschen haben mir in den letzen Jahren viel bei meinen Fragen und der Entdeckungstour meiner Neigungen geholfen und so kann ich auch ein wenig dazu beitragen, Vorurteile zu beseitigen und kleine Hilfestellungen oder Ideen zu geben. Also falls ihr Fragen habt, immer her damit – als Kommentar, über mein Kontaktformular oder auf einer der Social Communities, auf denen ich unterwegs bin – ich versuche alles mit meinem, ich glaube mittlerweile ganz guten Erfahrungsschatz, zu beantworten. Traut euch, ich beiße nicht – und wenn doch, dann könnt ihr euch bei Melli beschweren.

Wer mich auf Google+ sucht findet mich im Übrigen hier, Twitter da und wer gerne wissen möchte was ich heiß finde, der kann sich viele Bilder (nicht von mir) bei Tumblr ansehen – ach ja und seit neustem hab ich auch facebook, allerdings noch keine Ahnung, was da so passieren wird.

57 Kommentare zu “Kari

  • Weil es so viele Gründe geben kann und ich auch nach Jahren keine eindeutigen Auslöser ausmachen konnte. Ich genieße einfach nur und beschäftige mich nicht mehr mit den Ursache. Viel interessanter finde ich eh wie und warum ich auf bestimmte Dinge reagiere und wie sich meine (Ab)Neigungen verändern.

    Gefällt 1 Person

  • Durch Zufall bin ich auf diesen Blog gestoßen und muss sagen, dass dieser mir sehr gut gefällt. Sauber und mit einem ordentlichem Layout und was noch viel schöner ist, dass Du Dich einer sehr guten Rechtschreibung bedienst. Das hat man leider nicht oft, deswegen freue ich mich diesem Blog folgen zu dürfen. Natürlich nicht nur deswegen, sondern auch inhaltlich ist es sehr interessant und spannend.
    Vielen Dank dafür.

    magic2304

    Gefällt 1 Person

    • Hi Magic,

      über das Layout lass ich gerade ne Umfrage laufen – ich bin mir so langsam nicht mehr sicher, ob es nicht zu pink ist.
      Ich finde, dass man sich was die Rechtschreibung an geht schon Mühe geben und nicht wie Kraut und Rüben schreiben sollte – gerade wenn man auch für Andere schreibt. Das liest sich sonst einfach auch nicht gut und mir macht es selbst dann auch keinen Spaß es zu lesen.
      Aber zum wichtigsten Punkt: es freut mich, wenn du es spannend und interessant findest. Solche Rückmeldungen spornen an und freuen mich sehr. Vielen Dank.

      LG
      kari

      Gefällt mir

  • Hey Kari,

    ich bin eher durch Zufall auf Deine Seite gestoßen, aber alles, was ich gelesen habe, hat mich sehr beeindruckt. Ich bin selbst in einer Beziehung, in der BDSM eine große Rolle spielt, auch wenn die Neigungen bei uns beiden eher ambivalent sind. Daher keine Anrede als Herr bitte und keine damit verbundenen Folgen, wenn Du es nicht tust.

    Ich möchte Dir und Deiner Herrin mein Kompliment aussprechen; so, wie Ihr BDSM lebt und eine Gemeinschaft seid, finde ich es toll.

    Dazu ist echt beeindruckend, wie detailliert Du berichtest und wie offen Ihr seid, gerade was Erlebnisse und Erfahrungen angeht. Ich habe nun alle Einträge gelesen und habe sie als sehr authentisch empfunden, das ist sehr selten (meine Erfahrung).

    Mein Kompliment,

    Marco

    Gefällt mir

    • Dankeschön Marco – freut mich zu hören. Das mit dem detaillierten Berichten… da darfst du dich bei einigen meiner Lesern bedanken, die mich immer dazu angehalten haben „gescheit“ zu schreiben und viel Wert auf Ausdruck und Formulierung gelegt haben (da durfte ich mir in der Vergangenheit ab und zu mal was anhören).
      Und was die Gemeinschaft an geht – wir sind ein Liebespaar wie jedes andere auch – nur stehen wir eben noch auch Unterwerfung, Erziehung und Fesseln. *ggg* Wir versuchen nur den letzteren Teil mit dem Liebespaar zu vereinen.

      LG
      Kari

      Gefällt 1 Person

    • Ich habe so etwas drei Jahre mitgemacht, voller Hingabe!
      Lieber netter Geschäftsmann aus ohmden.
      Ich ware Für den Herr durchs Feuer gegangen,bis ich merkte ich bin nicht mehr ich selbst,er hat mich so manipuliert ganz geschickt,erzählte mir von Zukunftspläne alles gelogen,hat sich geil gemacht wohl das es bei seiner Frau besser klappt(Ehefrau) was er verschwieg!
      War in neurologischer Behandlung, so hat er meine Seele fast zerstört!
      Gruß

      Gefällt mir

      • Das tut mir sehr leid. Allerdings gibt es das natürlich auch in Vanilla-Beziehungen. Wobei viele Männer glaube ich denken, dass devote eh nur dienen wollen und man sie be- und ausnutzen kann ohne selber etwas dafür „leisten“ zu müssen.

        Gefällt mir

  • Hallo liebe Kari, diese Seite wurde mir von meinem Meister empfohlen. Ich liebe es Sklavin zu sein und zu gehorchen. Diese Neigung entwickelte sich vor ca. zwei Jahren und ich/ wir haben dabei auf unser Bauchgefühl gehört. Es ist das erste mal, das ich mich darüber austausche und ich finde es super spannend. Ich heisse im richtigen Leben Gabriela und wenn ich Sklavin bin Jela. Meine beiden Seiten könnten verschiedener nicht sein und ich brauche sie mitlerweile beide.

    Gefällt 1 Person

    • Hi Jela,

      dann hoffe ich mal, dass du hier bei mir ein bisschen was für dich findest.🙂
      Du wirst schnell herausfinden, dass gerade der Austausch einem ganz gewaltig viel bringt. Es gibt so viele tolle Blogs mit tollen Ideen und sowohl positiven wie auch negativen Erfahrungen. Man kann sehr viel für sich aus diesen Erfahrungen Anderer herausziehen. Der Austausch war und ist für mich auch nach über 10 Jahren immer noch einer der wichtigsten Bestandteile meines BDSM-Lebens.

      LG
      Kari

      Gefällt mir

  • Hallo Kari,

    vielen Dank für die vielen tollen Geschichten.
    Ich freu mich schon auf die nächsten lesen zu können.

    Ich suche auch gerade ein paar Artikel aus dem Bereich. Vllt. kannst du mir ja Kaufempfehlungen geben, als Expertin😉

    Viele Grüße,
    Fabi

    Gefällt 1 Person

      • Ich meinte mit Artikel eher Dinge wie Knebel, Seile, etc. Habe leider die Erfahrung gemacht, dass wenn man billig kauft, leider oft zweimal kauft. Wenn du gute Empfehlungen für Fachliteratur hast, nehme ich die aber auch gerne.

        Gefällt 1 Person

      • *g* Ja, die Erfahrung habe ich auch schnell gemacht und genügend Artikel rumliegen, die nichts taugen. Leider kann man oft nichts anderes machen, außer Blind zu kaufen und zu hoffen, oder man muss eben in einen entsprechenden Handel gehen – also so richtig zu Fuß. Das macht z.B. Melli sehr gerne – anfassen und Qualität prüfen.
        Ich schau aber mal, das ich dir ein paar Tips raussuche (was den Internethandel an geht).

        Gefällt mir

  • Hi Kari,
    als „alter Sack“ habe ich heute eine mir unbekannte Welt entdeckt…
    Nee, das schockt mich nicht, keine Bange;-)
    Bis heute dachte ich jedoch, meine Fantasien seien behandlungsbedürftig🙂
    Bin gespannt, wie Du meinen Horizont erweitern wirst!
    Habe Dank für Deine tollen Blogs!!!
    Gruß Tom

    Gefällt 1 Person

    • Hi Tom,
      na dann wünsche ich mir, dass Du meine Beiträge genießt und hoffe, dass ich Deinen Horizont erweitern kann. Und wenn du Fragen hast, einfach drauf los fragen – am Besten im FAQ Bereich. Der wird zwar demnächst umgestellt (Dank an Rabenhexe) aber verloren geht da nichts.🙂

      Gefällt mir

  • Hallo Kari. Ich bin per Zufall auf deine Seite gestossen. Sie gefällt mir sehr gut. Ich habe noch 0 Erfahrung in BDSM. Durch Seiten wie die von dir kann auch ein blutiger Anfänger, auch wenn ershon 50 Jahre alt ist sehr viel lernen. Danke dafür. Liebe Grüsse Leopard65

    Gefällt 1 Person

  • Hallo Kari,

    auch ich habe – wie so viele vor mir – deine Seite nur durch Zufall entdeckt (wie denn auch sonst, ich habe jedenfalls noch keine Werbung dafür gesehen). Dabei hat mich nicht nur dein Schreibstil beeindruckt (Tippfehler mal außen vor lassend, da überbewertet), nein, auch habe ich mich persönlich mit mehreren Aspekten deines oder besser gesagt eures gemeinsamen Werdegangs identifizieren können. Details möchte ich aber an dieser Stelle (noch) nicht nennen, immerhin ist dies mein erster Kommentar für diesen Blog. Vielleicht nur mein erster Gedanke „Wieso verliebt sich zuerst die Domme, während es für die Sub möglicherweise für immer nur ein Spiel bleibt“. In einer ähnlichen Situation scheint ihr Beiden euch vor Jahren ja befunden zu haben. Mit einer dann aber märchenhaften Weiterentwicklung (nein, ich bin nicht neidisch, ich liebe meine Sub🙂 ).

    Liebe Grüße
    Lady Jessica

    Gefällt mir

    • Hallo Lady Jessica,

      ja, Werbung schalte ich jetzt noch keine… aber was nicht ist, kann ja noch werden. *lach*
      Nein, Scherz bei Seite. Vielen dank für… Deinen… Ihren… hmmm… ich stelle mir gerade die Frage, warum ich bei männlichen Doms kein Problem mit dem Du habe, aber bei einer Lady sofort ins Straucheln komme (also wenn sie mit Lady „unterschreibt“ und er es mit „Sir“ tun würde)… an der Stelle die Frage, wie hätten Sie/Du es gerne in Zukunft? Ich mach erst mal mit sie weiter, dann kann ich nichts falsch machen!😉
      Also vielen dank für Ihren Kommentar. Ich freue mich sehr über Lob zu meinem Schreibstil, der ja, wie viele hier wissen, mir nicht in die Wiege gelegt wurde, sondern hinter dem viel Arbeit steckt. Es ist einfach toll zu wissen, dass sich diese Mühe auch lohnt und ich damit Andere beim Lesen begeistern kann.
      Es macht mich natürlich neugierig, welche Aspekte das sind. Der Angesprochene ist natürlich schon mal ehr selten – wobei ich auch einfach viel zu wenig Dommes kenne, muss ich ehrlich gestehen, um diese These zu untermauern. Aber Sie haben da natürlich völlig Recht, bei uns war es genau so. Eigentlich geht es ja sogar noch weiter zurück – Melli ist ja im Grunde eigentlich schon seit ich 16 bin in mich verliebt. Nur wusste ich lange Zeit nichts davon oder habe es absichtlich unterbewusst verdrängt. Zum „Spiel“ ist es ja erst ein paar Jahre später geworden und das es erst mal für mich nur das war, hatte hauptsächlich mit meiner gedanklichen Fixierung auf einen EheMANN zu tun. Ich bin jetzt sehr gespannt wie das bei Ihnen bzw. Ihrer Sub war und ob es noch immer so ist. Ich hoffe, dass Sie es mir irgendwann mal erzählen werden.🙂

      Liebe Grüße
      Kari

      Gefällt mir

  • Hallo Kari,

    danke für die schnelle und liebe Antwort. So ausführlich hatte ich diese gar nicht erwartet, aber das freut mich sehr.

    Wenn du schon so lieb fragst hinsichtlich der Anrede, so bevorzuge ich Lady Jessica im PM.

    Du wirst bei Gelegenheit sicher noch mehr von mir erfahren. Du hast beispielsweise von Hamburg und 500 km Distanz geschrieben. Bei mir: Hamburg und ziemlich genau 550 km Distanz. Und das, obwohl zwischen die beiden Herzen kein Blatt Papier passt, also sozusagen die gefühlsmäßige Distanz nahe Null liegt.

    Liebe Grüße
    Lady Jessica

    Gefällt mir

  • Hallo Kari,
    auch ich habe dein gesamtes Tagebuch gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.
    Danke für die schöne Zeit in der ich dies alles Lesen durfte.

    Eine Frage habe ich aber seit ich deine Neigungen gelesen habe warte ich auch das was du zu Windelfetisch berichten möchtest.

    Ich selber stecke Frauen sehr gerne in Windeln und darum bin ich genau daran interessiert.
    Den besten Beitrag war hier natürlich der mit der ruinierten Jeanshose in eurer Waschküche.
    Bei mir hättest du danach mindestens eine Woche Windeln getragen, damit dies nicht wieder vorkommt.

    Freue mich von dir zu hören.
    LG Wolfgang

    Gefällt 1 Person

    • Hi Wolfgang,

      *ggg* Da könnte meine Lektorin mittlerweile einen Bericht über mich zu schreiben. Ich sammele ja Stunden für Fehler, die sie findet und darf alle paar Wochen dann mal „abfeiern“ (sie hat selbst einen Windelfetisch). Das ist allerdings noch etwas, für was ich mich irgendwie noch ziemlich schäme… es ist einfach wahnsinnig erniedrigend für mich. Der von Dir angesprochene Beitrag war schon eine wahnsinnige Überwindung für mich – also darüber zu schreiben. Für das Andere brauche ich noch etwas mehr Zeit.

      LG
      Kari

      Gefällt mir

  • Schreibe einen Kommentar

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Tomasz Bordemé

    BDSM Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Kiira's Blog

    Love it or change it!

    Analbarbie. Gierig und unersättlich.

    Meine Lust am Leben. / Ich will doch nur spielen !!!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Frau von Welt. Diva. Mama. Hexe. Heilige. Zauberin. Dame.

    Glücklich verheiratet mit dem besten Kerl der Welt. Mutter der großartigsten Töchter der Welt. Ergo: langweiliges Hausmütterchen... Irgendwo auf'ner kleinen Insel.

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um schlechten Sex zu haben und um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    MEIN HERR WEIß, WIE WEIT ER ZU WEIT GEHEN DARF.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    Annas Welt der Männer

    Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Und über mich.

    kittysplaysuite

    Thoughts about ageplay, trust and my life as a subjugated.

    Erdbeertal

    Die erotische Seite meines Lebens

    %d Bloggern gefällt das: