Immer diese verflixte Anrede

Veröffentlicht 19. Juni 2013 von karimausi

Ich muss mal schnell was los werden was mich echt wurmt. Und zwar hat das was mit der Anrede anderer Herren zu tun, bzw. dem § 1.6.1 aus meinem Regelwerk: „Gibt sich mir gegenüber ein Herr oder eine Herrin zu erkennen, so hat mein Verhalten das Gleiche wie gegenüber meiner Herrin in den entsprechenden Situationen zu sein, es sei denn dadurch wäre mein Ruf oder mein Ansehen gefährdet. Mit inbegriffen ist hierbei die Anrede. Sie erfolgt im Pluralis Majestatis oder zumindest mit Sie, allerdings nicht mit Herrin oder Herr. Es darf nicht der Eindruck entstehen, ich wäre die Sklavin einer anderen Herrin oder eines anderen Herren. “Sir”, “Lady” oder ähnliche Anreden können verwendet werden, wenn es die Herrin oder der Herr wünscht.“

Ich bin also was die Anrede angeht, angehalten jemanden, der mir erzählt, er sei ein Herr/Dom (gilt natürlich auch für die weiblichen Pendants), sofort mindestens mal zu siezen. Im Nachhinein darf mir erlaubt werden das du erneut zu benutzen, aber das obliegt nicht meiner Willkür.

Ich gebe zu, ich habe diesen Paragraphen etwas vernachlässigt. Am Anfang hab ich noch schön brav gefragt wie ich nun Anreden soll, aber das ist eingeschlafen, da mir das nicht so aufgefallen ist und sich auch nicht wirklich außer dem Herrn Udo (und da der nicht so häufig da ist auch recht selten) keiner so richtig bei meiner Herrin beschwert hat.

Dummerweise war das jetzt die vergangenen Tage anders. Gleich zwei Beschwerden hintereinander – nur innerhalb weniger Tage. In beiden Fällen habe ich natürlich bei meiner Herrin gebeichtet – so fair waren die beiden Herren mir diese Möglichkeit zu lassen – aber das schützt vor Strafe ja bekanntlich nicht.

Allerdings ist diese so völlig anders ausgefallen wie ich es erwartet habe. Ich bin davon ausgegangen dass Klammer, Rohrstock, Plug oder ähnliches eingesetzt wird – was ich auf einer Arschbacke absitze. Aber ganz das Gegenteil war der Fall, es war nichts körperliches. Ich musste mich abends vor dem ins Bett gehen am Fußende des Bettes aufstellen und langsam  beschissene einhundert mal „ich muss andere Herren mit Sie anreden“ aufsagen, bekam danach ein Redeverbot bis zum nächsten Morgen und musste direkt ins Bett. Boah! Ich hätte Lady Mellanie am liebsten gevierteilt! Nicht nur das es total ätzend ist so einen Satz zig Dutzend mal aufsagen zu müssen, durch das Redeverbot und das sofortige ins Bett gehen und einschlafen (ohne Fernsehr, etc.) konnte ich mich auch nicht andersweitig ablenken, so dass der blöde Satz immer weiter in meinem Kopf gekreist ist, bis ich endlich eingeschlafen bin.

Und das zweite Mal die gleiche Strafe war sogar noch schlimmer wie beim ersten Mal. Ich komm mir total blöd vor, da so am Ende des Bettes zu stehen und immer wieder das gleiche herunterzubeten. Ich musste echt aufpassen nicht die Augen zu verdrehen, denn das mag meine Herrin gar nicht und die Strafe dafür ist immer ziemlich hart. Angekettet im Bett, habe ich den Satz dann sogar im Kopf angefangen mit Musik zu unterlegen und ihn als Liedtext zu singen! *kotz*.

Ein Kommentar zu “Immer diese verflixte Anrede

  • J. Harting
    Mittwoch, 19 Juni, 2013

    scheiß strafe
    ——————————
    Kari S
    Mittwoch, 19 Juni, 2013

    Ja, scheiß Strafe… und das dumme ist, sie wirkt.
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Mittwoch, 19 Juni, 2013

    Na dann ist ja zukünftig alles in Butter… ist doch gut wenn du draus gelernt hast!

    2x die selbe Strafe? Ich hätte verdoppelt… also sei froh das deine Herrin gnädig war!
    ——————————
    Kari S
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Verdoppelt? Ich finde 100 Mal schon ganz schön hart!
    ——————————
    Anonym
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Na vielleicht kommt eine Steigerung bei deiner aktuellen Verfehlung.
    ——————————
    Kari S
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Werde ich gleich erfahren….. 😦
    ——————————
    Mathieu Herr
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Da kanste sehe wozu Nachlässigkeit führt, wieder was gelernt und verinnerlicht
    ——————————
    Sir Christian
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Hm, das Verinnerlichen wird noch einige Übungen mit sich bringen.
    ——————————
    Kari S
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Diese Befürchtung habe ich auch!!! 😦
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    2 Verfehlungen = doppelte Strafe… bzw. eben eine Erhöhung.

    Ganz schön hart? Das hat sich vor wenigen Tagen noch ganz anders angehört. 😉

    Ich erinnere mich an ein „Pffft“
    ——————————
    Kari S
    Donnerstag, 20 Juni, 2013

    Da müssen sie sich falsch erinnern… Sowas würde ich doch nie sagen!
    ——————————
    Anonym
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Ich finde du hast einen wirklich sehr, sehr gelungen Blog! bisher habe ich in still mitgelesen, aber ich finde es absolut super, was du und Lady Mellanie so anstellen! Weiter so! Hoffe nur, dass dein Blog wieder regemmäßigere Updates erfährt, die euer gemeinsames Leben ausführlicher beschreiben.

    P.S. Seid ihr auch auf anderen Plattformen vertreten?

    Mit freundlichen Grüßen

    wishforpain
    ——————————
    Kari S
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Danke wischforpain,

    ich tue mein Bestes, und versuche wieder regelmäßiger zu schreiben. Ist für mich nur nicht so einfach. Es braucht oft viel Zeit bis ich so einen Beitrag geschrieben habe (bin nicht so die begnadete Schreiberin und brauche recht lange um es zu formulieren) und ich muss sowas am Stück schreiben sonst brauche ich noch viel länger (beim erneuten Lesen von dem was ich vorher geschrieben habe formuliere ich dann oft so lange noch mal um, bis ich keine Zeit mehr zum eigentlichen Weiterschreiben habe). Von daher schreibe ich immer, wenn ich weiß, ich hab die nächste Zeit mal nichts zu tun und kann mich da voll drauf konzentrieren. Und im Moment sind diese Lücken einfach recht rar gesät.

    LG
    Kari

    PS: Ich bin noch bei g+ aber sonst mittlerweile auf keiner der einschlägigen Plattformen mehr aktiv. Zu weit gestreut braucht einfach zu viel Zeit und eine Community reicht völlig aus um die kläglichen Reste meine Freizeit, die nach Melli und Familie noch bleiben, völlig unter Beschlag zu nehmen.
    Und Melli ist kein Fan von Communities (ihr ist ihr Job vor dem Rechner genug und sie meint, sie muss nicht noch die Freizeit vor der Kiste verbringen). Sie ist zwar auch bei g+, aber schaut nur selten mal rein (was auch gut so ist, sonst würde ich noch viel öfter auf den Deckel bekommen).
    ——————————
    wishforpain
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Hey Kari,

    danke für deine schnelle Antwort. Schade, dass man euch nur auf Google+ findet. Aber durch die Begründungen kann ich das natürlich völlig nachvollziehen. Es ist wirklich schade, dass du nicht öfters zum schreiben kommst, bedauerlicher finde ich aber, dass ihr dann für eure gemeinsamen Aktionen auch nicht sehr viel mehr Zeit habt! Somit wünsche ich euch beiden, dass ihr in zukunft auch wieder mehr Zeit findet und nicht nur eurer Arbeit nachgeht. Und wenn dann noch Zeit fürs Schreiben übrig ist, so freue ich mich auf weitere Berichte! LG wishforpain.
    ——————————
    Kari S
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Hi wishforpain,

    Demnach bist du nicht auf g+ unterwegs? Wo treibst du dich denn so rum?
    Na ja, die Reihenfolge ist so: wichtiges Privates, Arbeit, Privates, „gemeinsame Aktionen“, g+ und schreiben, der Rest. Von daher ist für die gemeinsamen Aktionen schon genug Zeit. Und man darf ja nicht vergessen, wir leben das ganze 24/7, arbeiten beide mehr oder weniger ganztags von Zuhause aus und „spielen“ von daher eigentlich quasi die ganze Zeit.

    LG
    Kari
    ——————————
    wishforpain
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Hallo Kari,

    nein, ich bin leider nicht auf g+ unterwegs. Man findet mich z.B. auf FetLife. Freut mich aber, dass für euch genug Zeit ist.
    ——————————
    Kari S
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Da hab ich auch einen Account, aber bin so gut wie nie da. Na ja, vielleicht findest du dich ja irgendwann auch mal bei g+ ein. 😉
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Ich „muss“ mich also falsch erinnern?

    Selbst wenn ich das, was beweisbar nicht der Fall ist, falsch in Erinnerung hätte, wäre diese Art mich darauf aufmerksam zu machen gerade nochmal 100 Sätze wert!
    ——————————
    Kari S
    Freitag, 21 Juni, 2013

    *ggggg*
    Stell mir gerade Ihr Gesicht vor, wenn Sie mein Herr wäre und ich gerade vor Ihnen stände… ich glaube ich könnte mir ein breites grinsen nicht verkneifen… und wenn ich es versuchen würde, müsste ich bestimmt anfangen zu lachen!
    (und ja, mir wäre schon bewusst, dass das Konsequenzen haben würde…)
    ——————————
    Kari S
    Freitag, 21 Juni, 2013

    Das gibt’s nicht… Gestern aufsagen und heute gleich noch mal…..
    ——————————
    Sir Christian
    Samstag, 22 Juni, 2013

    Und wie oft wurde die Strafe bis jetzt in Summe vollstreckt?
    ——————————
    Kari S
    Sonntag, 23 Juni, 2013

    5 mal Sir Christian.
    ——————————
    Sir Christian
    Montag, 24 Juni, 2013

    Die Strafe hat durchaus Wirkung gezeigt, wie wir feststellen. Unser Lob.
    Du kannst dich glücklich schätzen, dass du eine so gütige und weise Herrin hast, die genau weiß, welche Strafe notwendig ist um dein Verhalten zu korrigieren.
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Samstag, 22 Juni, 2013

    Die Konsequenzen wären, dass ich dafür gesorgt hätte dass du was zum Lachen bekommst. Ohne dich wehren zu können… bis du nicht mehr kannst. Und das ganze immer wieder und wieder!

    Nochmal aufsagen? Konntest es wieder nicht lassen?
    ——————————
    Kari S
    Samstag, 22 Juni, 2013

    Das ist aber gemein! Zum Glück hat das meine Herrin noch nie länger als ein paar Sekunden gemacht.

    Ja… *zähneknirsch*…. Ich konnte es nicht lassen…..
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Samstag, 29 Juni, 2013

    Das ist nicht gemein, sondern lehrreich.

    Würde dir zumindest zeigen was es heißt sich ein Lachen nicht verkneifen zu können. 😉
    ——————————
    Kari S
    Dienstag, 02 Juli, 2013

    *lach*, sowas hat mir meine Herrin auch schon gezeigt!
    ——————————
    Anonym
    Dienstag, 02 Juli, 2013

    Ich hätte dich dabei noch auf zehenspitzen stehen lassen. Das steigert das Lernergebnis
    ——————————
    Kari S
    Dienstag, 02 Juli, 2013

    Ich weiß nicht…
    Ich glaube, dass ich gar nicht so lange auf meinen Zehenspitzen stehen könnte.
    ——————————
    Anonym
    Mittwoch, 03 Juli, 2013

    das ist ja das interessante dabei, solltest du deiner Herrin ma vorschlagen. evtl. berichtest du ja drüber
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Montag, 08 Juli, 2013

    Du hast deine Lektion aber dann nicht gelernt wenn du jetzt schon weißt dass du dir ein Lachen nicht verkneifen könntest. 😉

    Zehenspitzen wäre eine Möglichkeit… allerdings würde ich dich dann an der Decke fixieren damit nicht das komplette Körpergewicht auf den Zehen lastet. Du könntest dann das Gewicht mal mit den Zehenspitzen abfangen oder dich eben eher „in die Seile“ hängen. Was auf Dauer sicher nicht minder unangenehm wäre.
    ——————————
    Kari S
    Montag, 08 Juli, 2013

    Es war völlig ausreichend, was meine Herrin das letzte mal mit mir angestellt hat!!!!!!!
    ——————————
    Schwaller Mustermann
    Mittwoch, 10 Juli, 2013

    Sagst du! 😉
    ——————————
    Kari S
    Mittwoch, 10 Juli, 2013

    Bisher ist mir kein Fehler mehr unterlaufen. Das ist länger als ich es jemals vorher geschafft habe.
    ——————————
    Forti Aebli
    Montag, 09 September, 2013

    Hmmm, ich muss sagen – und das ist was, was mir absolut gefällt – Meli kennt dich anscheinend wirklich so gut, dass ihre Strafen absolut treffsicher sind!
    So gesehen wird mir Meli immer sympathischer…. 😉
    ——————————
    Kari S
    Montag, 09 September, 2013

    Im Moment habe ich das „Glück“, dass meine Zeit etwas knapp ist! Dadurch ist mir seit Wochen kein Fehler mehr unterlaufen!!! 🙂

    Gefällt 1 Person

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Ben Wilder | Lusttagebuch

    Kostenlose erotische Geschichten

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Alles hat seine Zeit im Leben. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    %d Bloggern gefällt das: