Du denkst also, dass du eine kluge, pfiffige Sub möchtest?

Veröffentlicht 4. Januar 2016 von karimausi

Ich bin vor ein paar Wochen über einen englischsprachigen Text gestolpert, der mich irgendwie an meine Zeit erinnert hat, als ich mir noch online meine Doms gesucht habe. Der Text ist sehr direkt formuliert, aber für mich steckt da viel Wahrheit drinnen und wenn ich ihn gehabt hätte, ich hätte ihn auf mein Profil gesetzt, war doch der Großteil derer, die mich angeschrieben haben, von der Möchtegern-Sorte. Außerdem betrachte ich mich selbst eigentlich als einigermaßen klug und pfiffig ;-).
Ich dachte kurz daran, ihn einfach zu posten, aber überlegte mir dann, ihn vielleicht bei der Gelegenheit mal zu übersetzen. Daraufhin hab ich erst mal Kontakt zur Erstellerin aufgenommen und brav nachgefragt, ob sie damit einverstanden ist, wenn ich das tue – dankeschön an dieser Stelle für die Erlaubnis. Ich finde ihn sehr gelungen und auch wenn ich jetzt nicht die Oberleuchte in Fremdsprachen bin, so hab ich mich mal ans Werk gemacht. Also hier der frei übersetzte Text von Brainchild. Entschuldigt, wenn er manchmal ein bisschen holprig rüber kommt, ich wollte mich so nah es geht ans Original halten.

Du denkst also, dass Du eine kluge, pfiffige Sub möchtest? (Anmerkung Kari: oder auch saF)

So, Du glaubst also, dass Du Dir eine kluge und pfiffige Frau als Sub nehmen möchtest? Bist du dafür wirklich bereit? Bist du sicher? Bist du der Mann für den Job? Dann lass uns mal schauen.

Eine kluge und pfiffige Frau, die sich auch danach sehnt, sich ihrem Dom zu unterwerfen (oder eine Sklavin für ihren Herren zu sein), kann in der Handhabung eine Herausforderung sein. Sie möchte das bestimmt nicht sein, aber so ist sie gepolt. Sie ist vermutlich in einer  Position mit Verantwortung auf der Karriereleiter, ist es gewohnt, die Führung zu übernehmen, Aufträge zu erteilen und sicherzustellen, dass alles erledigt wird. Sie ist es gewohnt, Situationen zu beurteilen, Probleme zu analysieren und zufriedenstellende Lösungen zu erarbeiten um den Job zu erledigen. Sie hat das Talent, durch die Hülle zu schauen und den Kern der Sache zu erfassen.

Wenn man das in ihre D/S Beziehung überträgt, wird diese kluge Sub Möchtegern-Doms sofort erkennen. Sie hat keine Geduld für Poser und Schwindler, sie will das Richtige. Sie mag keine Vollpfosten, sie mag intelligente, gebildete Männer. Sie braucht sie. Ein Möchtegern-Dom wird sie nie in den Griff bekommen, wird sie niemals kontrollieren können, sie wird ihn nie respektieren, denn sie kann sein Getöse und sein Posen durchschauen. Sie erkennt selbst, wenn die richtigen Worte zwar gesprochen, aber nur gelernt sind. Sie weiß es einfach. Sie verschwendet ihre Zeit nicht mit solchen Männern, sie werden auf der Strecke bleiben.

Das schränkt ihre Möglichkeiten erheblich ein. Nur ein ebenfalls kluger und pfiffiger Mann mit natürlicher Dominanz wird ihre Ansprüche erfüllen.

Oh, Du hast gedacht, der Dom trifft hier die Entscheidung? Zur Hölle nein! Sie ist nicht die Einzige, die unter die Lupe genommen wird. Der Dom wird es auch! Sie hat Erwartungen, Bedürfnisse und Wünsche genau so wie er. Sie hat eine Reihe an Anforderungen, noch unausgesprochen, anhand derer sie über ihn urteilen wird. Er wird sie erfüllen können oder nicht und sie wird mit diesem Ergebnis umgehen. Aber einfach so zufriedengeben wird sie sich nicht.

Also lass uns sagen, dass sie diesen Dom, der all ihre Anforderungen erfüllt, trifft … Er ist intelligent, gebildet, witzig, charmant und vor allem ein Alpha-Mann. Ist er der Herausforderung gewachsen? Wenn er passivere Frauen gewohnt ist, wird er sich mit einer schwierigen Aufgabe konfrontiert sehen und eventuell weiterziehen. Ist er allerdings ein kluger und pfiffiger Dom, der an einer Herausforderung wächst, dann könnte das Ganze funktionieren.

Aber sei gewarnt, sie wird sich nicht leicht unterwerfen, auch wenn es dies ist, was sie am meisten begehrt. Dieser Dom muss in der Lage sein, in ihren Kopf zu sehen, langsam und vorsichtig in ihn einzudringen und das Ruder zu übernehmen, ohne dass sie es bemerkt. Die Meisten erkennen die Bedeutung von geistiger Unterwerfung nicht und sind nicht in der Lage, diese bei klugen und pfiffigen Subs zu erreichen. Es ist eine subtile und schwierige Sache, die nur die Besten beherrschen. Sie müssen scharf wie ein Laser sein, sehr aufmerksam, geduldig und Meister des Mindfucks, denn diese Frau kann einen Mindfuck aus einer Meile Entfernung riechen. Wenn Du Dir den Respekt einer klugen und pfiffigen Sub verdienen willst, dann ficke ihren Verstand. Lass sie es nicht kommen sehen, tu es einfach, lenke sie ab und bringe sie auf die Knie, bevor sie realisiert, was geschehen ist. Sie wird danach sprach- und fassungslos sein, aber sie wird jeden Mann respektieren und bewundern, der das mit ihr anstellen kann.

Er muss geduldig und methodisch in seinem Ansatz zu ihr sein. Er muss ihre Intelligenz zu schätzen wissen und sich nicht von ihr einschüchtern lassen. Er muss ständig versuchen, sich als ihr Herr zu verbessern, um in der Lage zu sein, „über“ ihr zu bleiben. Er muss Disziplin und Strafe auch unter den schwierigsten Umständen unerschütterlich durchsetzen (und glaube mir, sie wird, auch ohne es bewusst zu wollen, versuchen, sich dagegen aufzulehnen, dann das ist ihre Natur). Er muss seine Absichten und Bedürfnisse klar aussprechen, seine „Regeln“ kommunizieren – und er würde besser daran tun, sich zu merken, was er dieser Sub sagt, denn sie wird sich an alles erinnern, was er sagt.

Wenn dies auf dich, lieber Herr, zutrifft, dann bist Du vielleicht bereit für die Herausforderung. Ich garantiere Dir, wenn diese Sub Dir gehört, wirst Du Glück und Zufriedenheit erleben, wie Du sie noch nicht kanntest. Wenn diese Frau Dich als „würdig“ empfindet und sich Dir und nur Dir allein unterwirft, wirst Du im Besitz einer der seltensten Schätze sein, die es gibt. Sie wird nicht leicht zu erobern sein, aber wenn Du erfolgreich bist, wird es die Mühe wert gewesen sein.

Sie wird Dir alles von sich schenken – ihr Herz, ihre Seele und ihren Körper, einfach alles.

 


 

Brainchild schreibt zum Abschluss noch, dass das ihre Ansicht als „heterosexual sub/slave“ und selbsternannter intelligenter Frau ist, die es in der Vergangenheit als schwierig empfand, einen Dom zu finden, der sie unterwerfen und kontrollieren konnte. Ich kann mich da anschließen. Wenn ich überlege, wie viele Kontakte ich hatte, mit wie vielen hunderten Männern ich mich unterhalten habe, bis der eine aufgetaucht ist, der „meinen Verstand ficken“ konnte, der es verstanden hat, mich mit Worten zu erregen und nur mit Worten auch zu unterwerfen… Ich finde den Text auf alle Fälle toll.

 


 

PS: Dieser Text hat 13 Absätze, deren Nummerierung ich fürs Korrekturlesen durch Sabine vergessen habe. Zum Einen entschuldige ich mich hiermit öffentlich für die Mehrarbeit, die sie dadurch hatte – zum Anderen teile ich ihr hiermit auch mit, dass die Strafe dafür so eben ausgeführt wurde und ich die Korrekturen und auch diesen letzten neuen Absatz erst nach den Tatzen schreiben durfte. Aua – schreiben tut weh!

 

52 Kommentare zu “Du denkst also, dass du eine kluge, pfiffige Sub möchtest?

  • Intelligenz und Bildung sind tatsächlich die Hauptpunkte, ohne diese dürfte es keinem Mann gelingen, ein wahrer Dom zu sein (oder keiner Frau eine wahre Domme).
    Tatsächlich kann nur ein Solcher/eine Solche den Verstand der Frau mit unterwerfen, ohne den der Körper nur eine Hülle bleibt.

    Welch wahre Worte!

    Danke, liebe Kari

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin nur die Übersetzerin! Der Dank für diesen schönen Text gebührt Brainchild. 🙂

      Ich scheue mich immer ein bisschen, dass so direkt auszusprechen, weil ich da niemandem auf den Schlips treten will, aber es ist tatsächlich so. (Soziale)Intelligenz, Bildung, Lebenserfahrung, Offenheit, Wortgewandheit sind wichtig um den Verstand zu „unterwerfen“ und das muss ein Dom können.

      Gefällt 1 Person

    • Weil ich sonst nicht da stehen würde wo ich heute stehe – und weil es mir auch von außerhalb oft genug gesagt wird (das klug und pfiffig) – ob ich ne Sub bin… na ja, das stelle ich eigentlich mittlerweile nicht mehr in Frage. 🙂

      Außerdem bin ich Psychologin – ich kann das Analysieren und mir attestieren! *lach* (Vorsicht, das war spaßig gemeint!!)

      Gefällt 1 Person

  • Toller Artikel!

    Ein gerüttelt Mass an emotionaler Intelligenz braucht er schon, der Dom. Und etwas, dass die Frau von ihm lernen kann, einen Grund, zu ihm aufzuschauen, sich seiner Führung anzuvertrauen.

    Meiner Ansicht nach muss es aber mitnichten ein Managertyp im Anzug sein. Vielmehr hat ein guter Dom die Ruhe, Gelassenheit und Konsequenz, die der Sub (evtl.) fehlen.

    Finde ich gut, dass du übersetzt hast, vielen lieben Dank dafür, Kari. Ich weiss, das war eine Mordsarbeit. Werde das vielleicht mit meinem heutigen Post zum Thema auch noch machen. Vielleicht…

    Sitze hier, mit einem Grinsen im Gesicht, und frage mich, welches englische Wort es wohl gewesen sein mag, das du mit „Vollpfosten“ übersetzt hast? 😉

    Gefällt 1 Person

  • Es ist doch in einer D/S-Beziehung wie im richtigen Leben. Es treffen Menschen mit unterschiedlichen Vorstellungen und Wünschen aufeinander und entweder sind diese kompatibel oder nicht. Ob es jetzt mehr Möchtegern-Doms oder Möchtegern-Subs gibt, weiß ich nicht. Aber Blender(innen) gibt es überall, sogar bei den Vanillas und gerade da.

    Gefällt 1 Person

  • Wirklich ein super toller und vor allem wahrer Beitrag. Und vielen Dank für die Übersetzung, gerade weil es bestimmt viel Arbeit war.

    Ach ja. Alles Liebe und Gute zum Geburtstag, liebe Kari 🙂 Ich liebe deinen Blog!

    Liebe Grüße
    Judith

    Gefällt 1 Person

      • Nicht ärgern, liebe Kari. Genau genommen bist Du heute nämlich nur einen Tag älter geworden. Setze einfach den Bezugspunkt auf gestern und es ist wieder alles gut!
        Alternativ könntest Du das Jahr auch in Relation zum Alter unseres Planeten setzen, auch da wirst Du Dich wieder jung fühlen. Und wenn das alles nichts hilft, wie alt bist Du in Relation zum Universum? 😉
        Alles nur eine Frage des Blickwinkels.

        Wünsche Dir damit auch alles Gute zum Geburtstag!

        Liebe Grüße,

        A.Lias

        Gefällt 1 Person

        • Das mit dem Tag älter mag für Männer gelten, aber Frauen leben da in einem anderen Universum! *lach* 😉

          Noch viel schlimmer ist ja, dass es der letzte mit der 2 vorne ist…..

          Vielen Dank für die Geburtstagswünsche! 🙂

          Gefällt mir

          • *lach* So schnell ändern sich die Dinge. Zum Glück.
            Aber auch oft genug zu meinem Leidwesen, weil mein Dom des öfteren mal deine Erlebnisse als Vorlage nimmt. Stichwort „Sehr peinlich berührt“. *schaem* 🙂

            Gefällt 1 Person

          • Anfangs habe ich mich echt dafür verflucht, dass ich die Seite mit deinem Blog offen gelassen habe.
            Letztendlich war es tatsächlich ein geiles Gefühl.
            Ich finde es wirklich toll, wie authentisch du deine Beiträge schreibst und ich liebe deine Sommersprossen 🙂

            Naja, es kommt immer drauf an, welchen Leuten man im Leben begegnet. Und eine Neigung kann man ja nicht einfach „abschalten“.

            LG Judith

            Gefällt 1 Person

          • Ich sage immer, es könnten ein paar weniger von den Sprossen sein, aber jeder entgegnet, die passen voll zu mir. So ein bisschen frech eben – wie mein Charakter… 🙂

            Ich gebe mir einfach Mühe, das, was ich so fühle ungeschönt oder sonst wie verändert (außer durch das Unterbewusste, gegen das ich nichts machen kann) niederzuschreiben.

            Nein, die Neigungen sollte man nie abschalten oder es versuchen. Auf Dauer kann man so nicht glücklich werden.

            Gefällt mir

      • 29 ist doch kein Alter 🙂 Und das sage ich, obwohl ich 10 Jahre jünger bin als Du. (Gut, das hat es jetzt nicht besser gemacht :)) Auf ein weiteres Jahr mit tollen Beiträgen, die uns immer wieder zum Schmunzeln bringen.

        Liebe Grüße
        Judith

        Gefällt 1 Person

        • Nein, das hat es nicht besser gemacht!!! Mit 19… da war ich gerade mit Rene zusammen, hab meine ersten Erkundungen in Sachen Fesseln und Knebeln gemacht, ein ganz klein wenig Spanking und noch ein bisschen weniger Erziehungsspiele…. da hab ich noch von mir gesagt: „Ich devot? Niemals!“. *lach*
          Man ist das lange her….

          Gefällt mir

          • Da wollt ich die Rezi lesen, dann ist sie nicht mehr da …
            Na gut, dann kommentier ich eben hier:
            „Zum ersten Mal“ – ja, das sagen sie dann immer alle …. 😉
            *Schutzschilde-hochfahr*

            Gefällt mir

          • Die war erst halb fertig, nicht gegengelesen, nicht korrekturgelesen – ich hab aus Versehen auf publizieren statt auf speichern gedrückt! Aber sie wird noch kommen. Allerdings zu erst noch ne andere, die schon weiter ist. Und dann wollte ihr ja bestimmt das Extrablatt nächste Woche, wenn Rene da war, oder? Ich kann das natürlich auch gerne etwas liegen lassen… *ggg*

            Da letztes Jahr mir alle zum 28igsten gratuliert haben und wir jetzt ein Jahr weiter sind, muss es wohl die Wahrheit sein! 🙂

            Gefällt mir

          • Och, ich hätte sie auch gegen- und korrekturgelesen, ganz sicher.Und das Extrablatt erst nächste Woche, obwohl Rene schon da war? Man, das sind ja hier Wartezeiten …

            Und ich bin nicht schuld, wenn du die Sachen liegen läßt, ganz bestimmt nicht. 😉

            Gefällt 1 Person

  • Alles gute zum Geburtstag

    *den Eisbecher anbiet*
    Da Eisbecher einen Tag danach nicht so der Hit ist vielleicht würde Notepad++ deinen Eisbecher bedarf senken *raun*

    bis bald
    Rabenhexe

    p.s.
    Wirds eigentlich ein „Extrablatt“ zum Thema Anna geben? oder müssen wir was das angeht warten bis der Besuchsbericht“ durch ist?

    Gefällt mir

  • Hallo Kari,
    Brainchild hat aus Ihrer Sicht sicherlich recht, die Intensität in dieser „Spielart“ zu erleben kann man nur erreichen wenn man keinen „Vollpfosten“ vor sich hat.In meinem Fall bin ich stolz meiner Herrin dienen zu dürfen und glücklich darüber. Ich möchte Ihr keinen Grund geben mich zu bestrafen oder mich in die Knie zu zwingen, einen Grund findet Sie allerdings immer wieder. Vielleicht weil Sie weiss wie sehr ich es liebe? Oder wie sehr Sie es liebt? Meine devotion lasse ich zu weil ich weiss das Sie in der Lage ist meinen Verstand zu ficken und Sie es auch tut. Ohne diese psychologische Führung wäre das nicht möglich.

    Und: Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

    Gefällt 1 Person

      • Hallo Kari,
        🙂
        ich danke Dir für diesen Kommentar.
        Wieviele Menschen sind intelligent aber haben Scheuklappen das sie nicht von a bis c schauen können und wieviele Menschen haben eine emotionale Intelligenz und werden von den oben gemeinten nicht anerkannt.
        Letztens habe ich in einem Forum Beiträge gelesen wo sich ein Sub darüber aufgeregt hat, das eine professionelle Domina dafür geworben hat das Sie eine psychologische Ausbildung hat. Und das schlimme ist, das die meisten Forumsmitglieder ihm zugestimmt haben. So, ich bin 52 Jahre alt, habe immer meine Erfüllung gesucht, Spätzünder sowieso. Und dann geht das Leben in Wellen ab, d.H. : mal möchte ich nur in den Arm genommen und gestreichelt werden und dann passiert es im Kopf das ich die Hammer „perversesten“ Dinge im Kopf erlebe. Und eventuell, weil mein Leben ist Jazz, ziehe ich irgendwann los und finde dieses Erlebnis. Und dann? Fühle ich mich am nächsten Tag zum kotzen, warte 3 Monate auf den Aids Test… Weil ich anders bin, anders Denke, anders Fühle.Und stelle Dir vor, ich wäre bei Lady F. gelandet, die mich für immer haben wollte, aber irgendwann wäre Ihr Ehemann nach Hause gekommen und hätte mir meine letzten Zähne ausgeschlagen. Und dann, nach allen diesen Gedanken, habe ich mir diese Frau ausgesucht, mit Ihr geredet und mich Ihr angeboten. Mit einem langen, langen, SEHR langen Wunschzettel. Und irgendwann stand Sie vor mir und sagte NEIN, SO NICHT. Also keine Rechte und ich hatte keine Chance da raus zkommen.
        Und ich habe Ihr gehorcht weil ich gefühlt habe das Sie es ist.
        Und immer, immer immer mehr, Liebe ich Sie, höre Ihre Stimme, sehe Ihr Ohrläppchen, sehe Ihren Finger der nach unten zeigt, geniesse diese altrosa farbene Peitsche, Geniesse diese GesprächeLiebe Sie immer mehr.. Und meinen Wunschzettel in meinem Kopf habe ich nach und nach zur Seite gepackt und der Raum der freigeworden ist in meinem Gehirn der wurde ganz langsam mit Gefühlen für Sie wieder befüllt. hm, oder hat Sie dort aufgeräumt in meinem Chaos?
        Ich knie vor Ihr und 2 Finger von Ihr streicheln ganz sanft sanft meine Ohrläppchen.
        Ich denke, das ist Psychologie, Im Gehirn des anderen „Rumzuwühlen“,
        Ob man Sub ist oder Dominant, gerade in diesen Beziehungen gibt es nichts wichtigeres als einen intelligenten Partner zu haben..

        Alles Liebe Dir

        Gefällt 1 Person

  • Da werden viele „Herren der Schöpfung“ aber verschämt sein.

    Ist es nicht so, dass etliche doms eig. nur eine schnelle Nummer wollen?
    Von den Restlichen … sagen wir 50% wollen sich vielleicht 10% auf eine Frau einlassen.

    Dominanz kann anstrengend sein!

    Gruß Thomas

    Gefällt mir

  • Ziehmlich viele Punkte hier zu kommentieren:
    Das Alter (dazu muss ich etwas ausholen):
    Als ich auf der Konfirmation eines Schulfreundes war (und es Kari und viele andere hier noch nicht gab), winkte der Opa auf seine Gehtstock uns Jungs ran: Jungs, eins müßt ihr euch immer merken: Ein Mann ist so alt, wie er sich fühlt, eine Frau so alt, wie sie sich anfühlt.
    Ich gehe einfach davon aus, das sich alle anwesenden Damen wunderbar anfühlen. 😉

    Intelligenz (evtl. noch gepaart mit viel Wissen):
    Es fällt schwer, das so nach aussen zu transportieren, das man nicht als arrogant dasteht. Aber wie will ich ohne wirklich dieses Spiel spielen? Wenn ich eine Sub zum draufhauen suche, sollte ich überlegen, ob ich nicht mit einem Sandsack besser dran bin, aber für diese Überlegung fehlt es ja wieder, also IMHO eher ein Sadist mit reiner Freude am Quälen als ein Dom, der auch ein entsprechendes Sub verdient.

    Emotionale Intelligenz:
    Jetzt wird es schwierig. Wie soll MANN etwas haben, was früher bei Männern als überflüssig betrachtet wurde oder zumindest nicht notwendig. Da kann ich nur jedem Sub** beglückwünschen, der wie Kari einen passenden Dom gefunden hat.

    ** damit meine ich nicht die, die mangels Selbstwertgefühl oder Intelligenz alles mit sich machen lassen, weil es ja hipp oder cool ist, SM zu spielen.

    Gefällt 1 Person

    • *Lach* Also der ist gut und den kannte ich noch nicht! Muss ich mir merken! Ich kenn nur den Vergleich mit ner Flasche Wein und nem Joghurt.

      Finde ich gar nicht. Intelligenz transportiert sich sogar recht einfach nach außen ohne arrogant zu wirken. Allein schon der Sprachgebrauch lässt darauf schließen. Bei Themen mitreden können ebenfalls. Ich finde, dass man schon in einem guten Smalltalk viel über die Intelligenz seines Gegenüber herausfinden kann. Dazu muss der Andere einem nicht unbedingt gleich die Relativitätstheorie erklären.

      Und ich finde auch, dass gerade viele „ältere“ Männer mehr emotionale Intelligenz besitzen als jüngere. Die hat nämlich auch was mit Lebenserfahrung und mit Menschenkenntnis zu tun.

      Gefällt mir

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Ben Wilder | Lusttagebuch

    Kostenlose erotische Geschichten

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Alles hat seine Zeit im Leben. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    %d Bloggern gefällt das: