Hot and Dirty

Veröffentlicht 11. Januar 2016 von karimausi

Wie angekündigt habe ich zwischen den Jahren angefangen wieder zu lesen – also eigentlich mir vorlesen zu lassen. Nicht von Melli oder Anna, sondern von meinem Handy. Eine App macht es möglich. Wie schon in einem Kommentar geschrieben ist das nicht immer so klasse, aber besser als gar nicht. Und so kommt Ihr nun (hoffentlich regelmäßig) in den Genuss meiner Buchrezis (falls die überhaupt jemanden interessieren… :-))

Vorab schon mal einen herzlichen Dank an die Autoren, die mir ihre Werke zur Verfügung gestellt haben, auch wenn ich immer betone, dass ich nur eine Rezi verfasse, wenn ich Zeit habe sie zu schreiben und vor allem mir das Buch auch gefällt. Ich veröffentliche keine schlechten Rezis, denn ich bin ein positiv eingestellter Mensch. Bevor ich über irgendetwas herziehe, lasse ich es lieber sein. Gerade bei Büchern oder Filmen ist es ja eine sehr subjektive Meinung und wenn ich überlege, wie viele Leute mir schon gesagt haben, wie schlecht ein Film ist, den ich dann hammergranatenstark fand… nein, schlechte Meinungen sollte man sich selbst bilden, gute kann man ruhig aussprechen. Lieber etwas „konsumieren“, was jemand gut fand und es selbst für nicht so toll betrachten, als etwas unter den Tisch fallen lassen, ohne sich eine eigene Meinung zu bilden, nur weil jemand behauptet hat, dass es schlecht ist.

Doch nun genug des Vorgeplänkels, kommen wir zu meiner zweiten Rezi auf meinem Blog – und auch meiner Zweiten, die ich je geschrieben habe. 🙂

Hot and Dirty

Das erste Buch was ich mir zwischen den Jahren vorgenommen habe (war das einzige PDF, das mit vor lag und was meine App so vorlesen konnte, die anderen musste ich erst noch umwandeln) war „Hot and Dirty“ von Margaux Navara.

Da es mein erstes erotisches Buch nach „Im Zentrum der Lust“ war – was ja ein Blockbuster für mein Kopfkino war und alle meine Neigungen und Fantasien bis ins Detail angesprochen hat – hatte ich mir gedacht, dass es das Buch nicht einfach haben würde, mich zu überzeugen. Tatsächlich spricht es auch weniger meine Fantasie für Neues an – es kommt eigentlich nichts vor, was ich nicht auch schon so oder so ähnlich erlebt habe. Aber, und das ist ein dickes ABER, das hat dem Genuss dennoch keinen Abbruch getan. Es ist sehr schön geschrieben und ich habe mich keine einzige Minute beim Hören gefragt, wann gehts denn Mal so richtig hart zur Sache. Wie heißt es beim Film – schönes Popcornkino – hinsetzen und die Bilder, die sich vor dem geistigen Auge bilden, genießen.

Das Buch ist ein Durchlauf durch diverse Praktiken des BDSM. Nichts wirklich Extremes (jedenfalls, wenn man schon länger BDSM auslebt), handelt aber ja schließlich auch von einer blutigen Anfängerin und dafür geht es manchmal schon ganz schön zur Sache. Die Szenen sind so beschrieben, dass sie bei mir viele Erinnerungen geweckt haben und ich mich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen konnte. Am Ende meines Spazierganges (oder Autofahrt) habe ich immer nur gedacht – schade, du wirst erst morgen erfahren, wie es weiter geht.

Bei der Liebesgeschichte, die dahinter steckt, wurde ich sogar von einer Wendung und einem Betrachtungswinkel (also: „so hab ich das ja überhaupt nicht gesehen“) überrascht und das, obwohl Liebesgeschichten eigentlich immer so vorhersehbar sind und mir sowas recht selten passiert. Ich hätte mir allerdings die Auflösung an dieser bzw. den nachfolgenden Absätzen etwas bissiger gewünscht. Ich empfand es für die Protagonistin zu „einfach“.

Fazit: ein schönes Buch, was mich, trotz des für mich eher soften BDSM, geschafft hat, zu „fesseln“.

 

PS: Ich lebe im übrigen ein Leben, wie es sonst auch in einem Buch vorkommen kann… und das, ohne das die Autorin das wissen konnte.*ggg*
Ob nun die ersten BDSM Erfahrungen und bestimmte Sexpraktiken mit einem Automechaniker (hatte ich erwähnt, dass Rene einer ist und mein erster Dom war?), dass die Protagonistin Psychologie studiert und ihre eigenen Reaktionen immer später noch mal analysieren will, über die Gründe, die zum vermeintlichen Scheitern einer Beziehung der angehenden Psychologin mit ihrem Automechaniker führen könnten – und in meiner Beziehung auch dazu geführt haben, bis hin zu der Einstellung meiner und ihrer Eltern  – ich habe mich ständig in diesem Buch wiedergefunden. 😉


 

PS: Es reicht glaube ich aus, damit ihr versteht, was ich meine, wenn ich sage, dieser Artikel hat 10 Absätze…. AUA!

PSS (geschrieben ein paar Stunden nach dem PS): Anna und ich durften erst noch Kochen, den Tisch für Zwei decken (unsere Herrin und Anna), bevor es die Tatzen gab. Warum nur für zwei? Melli: „Du kannst dann eh kein Besteck mehr halten, also warum solltest du am Tisch sitzen – du darfst aber neben mir knien und ich werde dir vielleicht ein bisschen was von deinem leckeren Essen abgeben.“.

Lieb von ihr war, dass ich nach dem Essen aufs Sofa durfte, während Anna sich erst noch ums Abräumen und die Küche kümmern musste. So hat Absatznummerierungen vergessen doch noch was gutes…. 😉

14 Kommentare zu “Hot and Dirty

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Ben Wilder | Lusttagebuch

    Kostenlose erotische Geschichten

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Alles hat seine Zeit im Leben. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    %d Bloggern gefällt das: