Alles wird anders

Veröffentlicht 29. Oktober 2018 von karimausi

Ich habe euch jetzt ziemlich lange warten lassen.

Ich will diesen und andere Beiträge schon eine ganze Weile lang schreiben – aber… weiter muss ich glaube ich nicht schreiben, dazu kennt ihr mich alle viel zu genau.

… wobei ich diesen Beitrag – oder den Kern – auch gar nicht früher schreiben wollte…

Ach egal, ich fange einfach mal an.

Um euch zu beruhigen – niemand ist gestorben, ich habe mich auch weder von Melli scheiden lassen noch ist Anna bei uns ausgezogen. Alles ist nach wie vor in aller bester Ordnung. Der Job ist zeitraubend wie eh und je und auch ansonsten ist einfach total viel los. Und ihr kennt das ja bestimmt auch, je länger man sich ne „kurze Auszeit“ von egal was gönnt, desto höher die Blockade wieder damit anzufangen. Das ist mir in den letzten Monaten so auch mit meinen gesamten SM Aktivitäten – also ich mein die Social Media nicht die Anderen!!! – gegangen. Wobei auch die Anderen in der letzten Zeit „gelitten“ (schönes Wortspiel) haben.

Also, was beschäftigt mich (uns) so?

Hauptsächlich sind das zwei Dinge.

  1. Es ist wieder mal passiert: in ein paar Wochen zieht ein weiterer Mensch weiblichen Geschlechtes bei uns ein und Melli, Anna und ich freuen uns tierisch auf sie – und
  2. mein Bruder ist schwanger… nein, Moment, mein Bruder ist natürlich nicht schwanger, vielmehr wird er Vater.

 

…. ich lass euch mal einen Moment zum verdauen dieser zwei Nachrichten….

… genug verdaut!

Der ungeübte Kari-Kenner wird sich jetzt denken: was soll die ganze Aufregung? Melli vergrößert ihr Harem und Kari wird Tante.

Der geübte Kari-Kenner hingegen glaube ich versteht, dass die zwei Dinge vielleicht zusammenhängen…

Egal zu welcher beider Gruppen ihr gehört, ich mache es Kurz und „Schmerzlos“: Ich werde…. CoMutter! … oder so. Keine Ahnung wie man das nennt. Melli ist schwanger und in ungefähr einem Monat wird unsere bestimmt wundervolle kleine Tochter zur Welt kommen. *rumspringvorfreudedenganzentaglächelbeimbauchstreichelnundeinfachüberglücklichsei*

Und ich bin voll im Baby-Wahnsinn. Es gibt ja zur Zeit auch eine recht bekannte schwangere deutsche Youtuberin, die mit ihrem Freud (ebenfalls Youtuber) nichts besseres zu tun hat, als über jede Bestellung und jedes Geschenk, was sie für ihr kommendes Kind bekommen, ausgiebigst zu berichten. Darüber wie sie das Kinderzimmer einrichten, was sie alles ekeliges isst und was weiß ich noch was alles… und wer ein bisschen informiert ist, dem wird nun auch aufgegangen sein, wie lange ich schon an diesem Beitrag schreiben und ihn immer noch ein wenig in die Zukunft schiebe… einfach weil ich sicher sein will, dass nichts schlimmes mehr passiert… Wurscht…
Wo war ich… ach ja, Berichten über alle Facetten und Wahnsinnigkeiten einer Schwangerschaft… also das möchte ich euch ersparen, aber… ich könnte es natürlich… *lach*
Nein, auch wenn ich feststellen musste, dass man selbst völlig durchdreht und auch wenn nicht mal ich schwanger bin… ich könnte ständig und überall von „meiner“ Tochter und all dem drumherum erzählen. Das was einen bei anderen ab und an genervt hat, das macht man jetzt selbst ständig und überall. Alles dreht sich nur noch um den Nachwuchs. Und was soll ich sagen, es ist toll. Das Leben dreht sich – um 180 Grad. Und das komische ist, es ist gut so. Der Focus verschiebt sich.

Ich bin gespannt was die Zukunft bringt.

 

 

 

51 Kommentare zu “Alles wird anders

  • Herzlichen Glückwunsch! Wirst du automatisch als Elternteil des gemeinsamen Kindes eingetragen nehme ich an. 😍
    Ich kenne mich da ja nicht so aus, deswegen entschuldige die Frage.
    Ihr werdet schnell feststellen, dass das alles was ihr erlebt habt noch nichts ist gegenüber dem Leben mit einem Kind!
    Ich freue mich sehr für Euch und wünsche auch Melli alles Gute in den letzten Wochen. 😊
    Jetzt kommen dann die ganzen Fragen. Welcher Kinderwagen, besser Trage, besser Tragetuch, stillen nach Plan…
    😁 Einfach nichts vorschreiben lassen und die anderen Eltern reden lassen! 👍

    Gefällt 2 Personen

    • Erst mal dankeschön! 🙂
      Und Nein. Auch wenn die Ehe für Alle gilt, so gilt nicht die automatische Mit-Mutter oder Mit-Vaterschaft bei lesbischen und schwulen Lebensgemeinschaften. Es gibt zwar Bestrebungen in die Richtung aber aktuell muss man eine sogenannte Stiefkind-Adoption durchführen. Ätzend und ich finde ungerecht – vor allem wenn eigentlich alles zwischen „Spender“ und „Eltern“ geklärt ist – aber zumindest geht es irgendwie.

      Ich finde, dass wir jetzt schon so viel neues und unglaubliches erlebt haben… da kommt echt noch mehr??? *gggg* (glaube ich dir aber gerne, hört man ja von überall und bei dem was jetzt schon alles Anders ist, bin ich der festen Überzeugung, dass das so sein wird).

      Diese Fragen sind doch alle schon beantwortet… was denkst du warum ich die letzten Monate nicht zum Schreiben gekommen bin!!! *lach* Und das was nicht geklärt ist, lassen wir auf uns zukommen und schauen was passiert!

      Gefällt 2 Personen

  • Meinen herzlichen Glückwunsch an die werdende Mutter, die werdende Mutter und in gewisser Weise auch den werdenden Vater, auch wenn seine Rolle in eurer Konstellation ja eher nicht so groß ausfällt . Ich freue mich für euch, dass es geklappt hat. Ein großer Schritt und der Titel „alles wird anders“ ist sicher nicht verkehrt gewählt.

    Und dann gebe ich euch noch den Rat, den ich allen werdenden Eltern gebe: Lasst euch nicht reinreden. Jedes Kind ist anders und keiner hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Ihr seid die Experten für eure Tochter. Oder ihr werdet es jedenfalls schnell werden.

    Ihr schafft das und es wird eine großartige Erfahrung werden!

    Gefällt 3 Personen

    • Herzlichen Dank lieber Michael. Wie das für den werdenden Vater wird… wir werden sehen… und ich denke, er wird auch eine Rolle spielen. Nicht als Erziehungsberechtigter, aber als „Erzeuger“, als Mit-Vater, als liebender Mensch, denn egal wie, es ist auch seine Tochter.

      Nein, reinreden lassen wir uns nicht. Spätestens nach der Lektüre von gefühlt einhunderttausend Elternratgebern ist klar, dass jeder eine andere Meinung hat und eigentlich gar nicht „klar“ ist. Wir werden uns auf uns und unsere Gefühle verlassen.

      PS: Ich wünsche dir eine gute Genesung. Ich hab das hier gar nicht geschrieben, da ich nicht dazu gekommen bin, aber ich hab hier eine Leidensgenossin von dir – nur ist sie schon ein bisschen weiter (bald 4 Monate). Anna… rechter Winkel… Weber C3.

      Gefällt 2 Personen

      • Oh weh, da können Anna und ich uns aber wirklich die Füße reichen. Ist ja wirklich so ziemlich derselbe Bruch. Aber wenn es schon bald vier Monate her ist, kann sie doch bestimmt schon wieder tanzen gehen, oder? Oder!? Raube mir nicht meine Illusion 😉 .

        Dass ihr eine gute Rolle für den Vater finden werdet, davon bin ich überzeugt. Ihr habt die Sache ja von langer Hand geplant und durchdacht. Das wird schon.

        Von den Ratgebern bin ich seit „Jedes Kind kann schlafen lernen“ kuriert. Das war Quälerei auf die unangenehmste und unerfreulichste Weise für alle Beteiligten. Umschifft dieses Machwerk weiträumig!

        Gefällt 2 Personen

        • Ähhh… nein. Sie geht zwar mittlerweile wieder arbeiten, aber mehr geht im Grunde genommen auch nicht. Eigentlich ist das schon zu viel. Der Knöchel ist ständig noch geschwollen und tut weh. Einige haben gesagt, dass das mindestens ein halbes Jahr dauert, bis es einigermaßen Schmerzfrei geht. Habe noch jemanden kennengelernt, der meinte, dass er eigentlich erst nach weit über einem Jahr wirklich Beschwerdefrei war – was aber nicht bedeuten würde 100% Einsatzfähig wie davor. Ich glaube, das ist schon ne richtig schwere Verletzung bei der es nie wieder so ganz wie vorher wird.

          Das „jeder Kind kann schlafen lernen“ haben wir schon verbrannt. Da haben wir sehr viel schlechtes drüber gehört. Wie gesagt, wir werden auf unser Herz hören, nicht auf Ratgeber. Die gabs vor 100 Jahren auch noch nicht und die Jahrtausende davor sind auch Kinder geboren und groß geworden.

          Gefällt 2 Personen

  • Liebe Kari,

    Du ahnst gar nicht, wie sehr ich mich für Dich bzw. Euch freue! Natürlich wünsche ich Dir, Deiner Melli und Deiner Tochter/Nichte alles Gute! Ich glaube, so ein kleines Leben aufwachsen zu sehen, dürfte zu den schönsten Dingen im Leben gehören.

    Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, wenn sich dadurch der Focus für die Dinge verschiebt, die im Leben wirklich sind. Es würde mich auch nicht wundern, wenn die Einschnitte in Eurem Leben noch sehr viel tiefer werden, als Ihr es Euch heute in Euren kühnsten Träumen vorstellen könnt. Streng genommen, habt Ihr drei Mädels jetzt nämlich alle eine neue Domme. 😉

    Eigentlich hoffe ich nur, dass Du diese Plattform noch ein wenig weiter betreiben wirst. Auch wenn dann vielleicht Kindererziehung und Tipps für das glückliche Kleinkind oder die junge Mutti im Vordergrund stehen sollten, würde ich Dir als treuer Leser erhalten bleiben. Immerhin gehören diese Themen dann ja auch zu „Karis Welt“ .

    Wie gesagt, alles Gute Euch Vieren und ganz liebe Grüße!

    Gefällt 2 Personen

    • Herzlichen Dank lieber Garond. Ich finde es super schön, dass sich alle hier so mit mir freuen. Aber ich werde hier nicht unbedingt über Kindererziehung oder ähnliches schreiben. Vielleicht hier und da mal einen kleinen Einblick in das was so vor sich geht – also sie wie ich es schon immer gehandhabt habe – aber wenn ich die Zeit finde wieder zu schreiben, dann werde ich meinem Untertitel treu bleiben. „Leben und Lieben in einer Lesbischen Polyfidelity 24/7 DS Beziehung – mit Kind“. 😉
      Ich glaube gerade in dem „DS – mit Kind“ wird es zu einigen neuen Ansichten und Veränderungen kommen über die es sich zu schreiben lohnt.

      Oh ja, mit der neuen Domme im Haus könntest du recht haben! *lach*

      Gefällt 2 Personen

  • Liebe Kari,
    Was für eine wundervolle Nachricht! Ich freue mich so sehr für euch, dass Ihr einen Weg gefunden habt für Nachwuchs. Haltet eure Euphorie vielleicht noch ein bisschen im Zaum, bis das Würmchen da ist. Auch in den letzten Wochen kann es in der Schwangerschaft nochmal kritisch werden (Ausnahmefälle, aber es gibt die halt leider).

    Wenn ich dominant veranlagt wäre, würde ich Melli beneiden. Es muss genial sein, als Domme schwanger zu sein. Alle schwangerschaftshormonexzesse kann man hemmungslos ausleben. Mit Kind wird das sicher auch ein Spaß: „Kari, geh wickeln!“ „Och nö, die kleine hat Durchfall …“ „SOFORT!“ „Manno, ich hab vorhin schon. Kann das nicht Anna machen?“ Ein Blick von Melli zu Anna genügt. Anna springt auf „Ja, Herrin. Sofort.“
    Kari freut sich, dass sie ums Wickeln drum rum gekommen ist. Doch Anna geht nicht zur Kleinen. Was tut sie denn da? Sie wird doch nicht? Zu spät. Klick und wieder Klick. Karis Hände stecken in Handschellen.
    Während Anna die Kleine liebevoll von der stinkbombe befreit, kümmert sich Melli um Kari. „Hinsetzen!“ „Aber da liegt noch die Windel!?!!!“ „Tja, dann wirst du wohl lernen müssen, wie sich Durchfall an deiner zarten Haut anfühlt, mein Täubchen.“ Entsetzen flammt in Karis Augen auf. „Vielleicht diskutierst du dann beim nächsten mal nicht mehr unnötig rum, sondern befreist die Kleine sofort von dem ätzenden Zeug.“
    Ach ja, DS als Eltern wird bestimmt spannend…

    Gefällt 1 Person

    • Uns ist bewusst, dass sehr viel schief gehen kann bei so einer Schwangerschaft (hatten im entfernteren Bekanntenkreis, bzw. Bekannten von Bekannten schon so einige Fälle über die ich nicht nachdenken möchte)… aber man muss auch eine Ecke Vertrauen haben und – ich sag mal so – das Schwierigkeitenmaß ist bei dieser Schwangerschaft schon voll. Da darf eigentlich nichts mehr kommen.

      Ich denke ab dem Zeitpunkt an dem man von der Schwangerschaft weiß, wird das „sich Sorgen machen“ nie wieder aufhören – egal wie klein oder groß der Nachwuchs ist.

      Ähhh…. also so genau hab ich darüber noch gar nicht nachgedacht… Also ich glaube ich muss da noch mal….

      Melli!!! Wir müssen mal reden was das Windelwechseln an geht….

      😉

      Gefällt 1 Person

  • Herzlichen Glückwunsch an euch 3 Mamis, ich beneide euch ein wenig um diese Erfahrung sowas kleines aufwachsen sehen zu sehen, das ist, glaube ich, Gefühlsmäßig das krasseste, das man auf dieser Welt erleben kann (mal abfesehen von Dingen, die man nicht erleben möchte). Ich drücke die Daumen, dass bei der Geburt alles gut geht. 🙂

    Gefällt 1 Person

  • Liebe Kari, ich habe mich sehr gefreut, dass ich seit langer Zeit wieder von Dir lesen konnte.
    Die Nachrichten sind WAHNSINN. Ich freue mich total mit Dir. Mit Euch.
    Herzlichen Glückwunsch. Bitte berichte weiter. Nicht über das morgendliche Kotzen. Das kenne ich schon 😉 Aber über alles andere.
    So schön !

    Gefällt 3 Personen

    • Ja, es ging ein bisschen drunter und drüber bei uns in den letzten Monaten… gehts eigentlich auch immer noch, aber das schlechte Gewissen abends aufs Sofa zu fallen und nicht den Laptop in die Hand zu nehmen und Beiträge zu schreiben oder andere zu lesen sondern einfach nur auf dem Sofa zu liegen…. irgendwann war es einfach zu groß. Aber die Wahl zwischen

      – schreib ein Auf Wiedersehen und schalte einfach alles ab

      und

      – verdammt, du willst das aber nicht alles abschalten und die vielen schönen Erinnerungen an all das hier… die ganzen Blogs, die ganzen liebgewonnenen Menschen (mit dem Gedanken im Kopf dass du aber vermutlich nie wieder so viel Zeit haben wirst wie es mal war…)

      war auch nicht einfach. Realistisch gesehen, weiß ich gar nicht wo ich die Zeit hernehmen soll. Mein Herz hängt aber an euch allen. Einzige Chance ist, meine breit gefächerten „Internetaktivitäten“ zu konzentrieren – was einem aber auch nicht leicht fällt. Was lässt man weg, was bleibt. Wie ist das überhaupt in Zukunft. Schreibe ich noch in dem Blog etwas über das, weswegen ich ihn eigentlich angefangen hatte? Kann ich das überhaupt in Zukunft noch so ausleben, dass ich etwas berichten kann und nicht Alle einfach nur langweile? Ich bin hin und her gerissen. Aber ich wollte, dass ihr erst mal alle überhaupt wisst, was los ist. Und es tut so gut wieder hier zu sein…

      Gefällt 4 Personen

  • Hallo, schön das du dich zurück meldest. Und dann mut einer solcheb Supermeldung. Herzlichen Glückwunsch! Zu einer Ehe gehören eibfach Kinder, zumindest eins. Leider ist unsere Gesellschaft noch nicht soweit und ihr müßt den schwierigen Weg mit der Adoption gehen mut all ihren Hindernissen und dem staatlichen Überprüfen, Reinreden und Obrigkeitsentscheidungen. Laßt den Kopf nicht hängen und zieht es durch. Ich wünsche euch viel Glück, gute Nerven und hervorragende Kondition, die alle Eltern brauchen, um das Ende der Schwangerschaft, die Geburt und die ersten Monate zu überstehen. Ich erinnere mich heute noch gerne an die Zeit. Damals war ich auch der einzige Vater und 14 Müttern, det zum Babyschwimmen erschien. Erst schauten alle dumn, indann, ja hatte die ganze Truppr einen Heidenspass. Viele Jahre trafen wir und immer wieder. So nun bin ich vom Thema abgeschweift. Also viel Glück und viel Freudr mit euret Tochter. Ach ja, auch 24/7 wird sich ändern oder hat sich schon. Euch drei Mädels, du Kari und Anna sowie eurer Chefin Meli. Hoffe sie hat das Heft noch in der Hand.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich liebe Familie wie jeder ja weiß. Und deswegen hab ich ja auch schon immer gesagt, dass ich Kinder möchte. Und ich bin soooo glücklich, dass dieser neue Teil meines Lebens nun Wirklichkeit wird.
      Da lassen wir uns auch keine Steine von irgendwem in den Weg legen. Hauptsache es geht, der Aufwand spielt dabei keine Rolle (auch wenn dieser ganze Adoptionsmist unschön ist).

      Noch hat Melli das Heft in der Hand – ich denke mal, in so einem Monat könnte das anders aussehen und Melli, Anna und ich tanzen nach der Pfeife von jemand ganz anderem. *g*
      Aber natürlich hat es auch jetzt schon Änderungen in unserem 24/7 Gefüge gegeben – aber noch wird es aufrecht gehalten. Vielleicht schreib ich dazu als nächstes mal was.

      Der Vorteil bei uns ist ja, wir sind so schon mal 3. Ich glaube, die geforderten Nerven werden sich also auf ein paar mehr Menschen verteilen als normal – vor allem weil wir leben ja sozusagen auf einem Mehrgenerationengrundstück leben und außer uns 3 noch 5 weitere Personen die Kleine mit viel Liebe, Zuneigung und Zeit überschütten werden.

      Gefällt 2 Personen

      • Liebe Kari, da wird die Kleine ja das Himmelreich auf Erden haben. Aber Vorsicht; viele Köche können auch das Essen versalzen. Ihr gebt die Richtung vor. …und was das andere große Thema betrifft, da werdet ihr auch eine für alle befriedigende Lösung finden. Also euch Dreien eine brfriedigende Schwangerschaft, eine geglückte Geburt und eine gesunde, voll geliebte Tochter.

        Gefällt mir

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    EXTREM UNLIMITED EROTIK

    SPEZIELL FÜR FRAUEN

    Ben Wilder | Lusttagebuch

    Erotische Geschichten von Ben Wilder

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Ich, mein Leben und der ganze Rest - Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Widerspenstige ZIcke. DIva. Irgendwo auf einer kleinen Insel. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan Blog, eine endlose Reise durch das BDSM Universum

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren ...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Ein Leben - mit Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    Annas Welt - Männer, Frauen, Sex und alles andere

    Ein Blog über Männer. Über Frauen. Über Sex. Aber hauptsächlich über mich.

    Erdbeertal

    Die erotische Seite meines Lebens

    Sinnigkeiten

    Rund ums Sinnliche.

    LOVE POISON LOVE

    Leben, Liebe, Sex und mehr...der Versuch mich selber besser zu verstehen

    Mein wildes Leben

    Leben - Lieben - Tanzen

    Lebensfilm

    Es geht um mein Leben und Beziehungen darin.

    glitzerficken

    sex. und glitzer

    %d Bloggern gefällt das: