Anna und Rene, geht da mehr?

Veröffentlicht 22. Oktober 2014 von karimausi

Ich hab mittlerweile 4 Beiträge auf Entwurf stehen und komme die ganze Zeit nicht dazu, wenigstens einen davon mal fertig zu schreiben. Und jetzt wollte ich nur mal schnell einen Kommentar von Susi beantworten – der dann vom Kommentarfeld in die Kommentare auf der FAQ Seite gewandert ist, vor dem Abschicken dann direkt in die FAQ Seite und bevor ich die gespeichert habe in einen eigenen Beitrag, denn ich denke die Antwort ist etwas umfassender als ein kurzer FAQ-Vermerk.

Susi fragte in den Kommentaren der Lady Mellanie Seite, bezugnehmend auf meine Erlebnisse zu Sylvester mit meinem Ex (Dom) Rene und seiner (Sub) Freundin Anna (2013, 2012), folgendes (Auszug aus dem Kommentar):

Du Kari, ich hätte da eine Frage, die mir als Kopfkino im Kopf rumläuft, wenn ich an dich/euch denke . Und zwar, was wäre, wenn eure Spiele zu viert 1-2 Schritte weiter gehen würde, weil sich das eure Doms wünschen? Also das du aktiv beim Ex-Dom was machen sollst und seine Sub gleichzeitig bei deiner Lady Mellanie ?

  1. könntest du es dir überhaupt vorstellen?
  2. vielleicht ehr bei einer/einem anderen Dom als deinem Ex?
  3. Was wäre da z.Z. deine Grenze ? Denn ich weiß aus Erfahrung, dass sich diese immer wieder weiter verschiebt!

Diese Fragen lassen sich nicht so einfach beantworten.

Über die Frage 1 hab ich auch schon lange nachgedacht und auch schon mit meiner Herrin drüber geredet – ich habe das angestoßen, denn sie sollte immer wissen, was mich beschäftigt und ob sie an so einer Stelle weiter gehen kann oder nicht.

Sex und auch sexuelle Berührungen haben bei mir etwas mit Liebe zu tun – das Ausleben meiner Neigungen mit tiefstem Vertrauen – beides Dinge die ich bei Menschen, mit denen ich keine Beziehung habe, nicht so empfinde. Deswegen mag ich auch keine ONSe (hatte in meinem ganzen Leben nur einen). Einzige Ausnahme dabei waren bisher Affären mit zwei Frauen – eine super gute Freundin und meine beste Freundin (Melli) – wobei Melli nicht so wirklich als Ausnahme zählt, denn ihr habe ich kurz nach dem wir uns kennen gelernt haben schon immer mehr vertraut als den meisten Anderen (mal abgesehen von meiner Familie) und ich denke, ich war auch schon länger in sie verliebt, konnte es nur vor mir nicht zugeben. Somit kann ich die Frage 2 „vielleicht ehr bei einer/einem anderen Dom als deinem Ex ?“ ganz klar mit nein beantworten.

Rene und Melli hatten in der Session, bei der eigentlich das erste mal erst richtig was passiert ist, Anna ja schon mit einbezogen und sie hat, für mein Empfinden, eindeutig sexuelle Berührungen an mir ausgeführt. Das war für mich sehr hart an der Grenze und das obwohl ich sie auch sehr gut kenne, sie als Freundin sehr schätze und sie die einzige Sub ist, mit der ich mich real unterhalten kann. Kurzum, sie ist mir sehr ans Herz gewachsen, ich mag sie ziemlich und sie ist auch noch die Freundin meines Ex, den ich ebenfalls noch sehr schätze…. ja zugegeben, ich mag ihn immer noch sehr sehr gerne und ich vertraue ihm nach wie vor Grenzenlos*. Anna hat als seine Freundin also zusätzlich noch einen gewissen Bonus bei mir und ich bin auch in keiner Weise auf sie eiversüchtig (nichts mit Stutenbissigkeit) sondern freue mich für meinen Ex, dass er so eine tolle Frau als Freundin und Sub gefunden hat.

Was wäre aber nun mit dem „Schritt mehr“ zwischen mir und ihm und Melli und ihr? In Bezug auf Rene und mich, sagen wir es mal so: ich hab mit Rene schon hunderte male geschlafen, habe „perverse“ Dinge mit ihm gemacht (also er mit mir *g*), er hat mir den Hintern versohlt, ich habe ihm alle meine Gefühle erzählt genauso wie meine versauten Fantasien und er ist die einzige Person außer Melli, die die Geheimzahl meiner privaten Bankkarte kennt. Ich vertraue ihm, wie bereits erwähnt, grenzenlos. Ja, ich könnte mir definitiv vorstellen, dass er aktiv mit mir in einer Session etwas macht – die Frage ist nur wie viel, wie weit und ob ich es mir nur vorstellen kann, ober es tatsächlich auch haben möchte. Ich habe Angst vor dem „Mehr“, denn ich weiß nicht, was es mit mir machen würde, mit Melli, mit meiner Beziehung, der Freundschaft mit Anna und Rene, bzw. auch mit der Beziehung von Anna und Rene. Von daher muss ich es trennen – was dann eigentlich die Antwort auf Frage 3 ist.

Meine Tendenz  (vermutliche Grenze) bei Rene und mir ist:

  • BDSM Spielchen durchaus (auspeitschen, fesseln, knebeln, etc. – er hat ja auch schon ein bisschen mitgeholfen)
  • explizit beabsichtigte sexuelle Berührungen (Plug reinschieben, Nippel ziehen, etc.) mal sehen – vielleicht – bin unentschlossen – könnte vielleicht schon zu viel sein
  • direkten Sex (also sein Schwanz Oral, Vaginal oder Anal) definitiv nein.

Genau das gleiche gilt für Melli und Anna:

  • Gegen BDSM Spielchen hab ich da nichts
  • ich glaube sogar, dass mir sexuellen Berührungen nichts ausmachen würden
  • aber direkter Sex, also wenn sie sie mit dem Strap-On benutzen würde oder sich von ihr lecken ließe oder sie lecken würde, dass würde mir schon etwas ausmachen. Das würde mir bei aller Liebe zu weit gehen. Das wäre für mich dann doch Fremdgehen.

Ums Rund zu machen nehme ich auch noch die anderen beiden Konstellationen noch mal unters Vergrößerungsglas:

Die Frage bei Rene und Melli stellt sich mir komischerweise irgendwo nicht. Melli steht ja eh mehr auf Frauen als auf Männer und ich glaube als die dominanten Parts stellen die lieber was mit uns an, als mit sich untereinander. Ist das jetzt ein Vorurteil? Keine Ahnung, ist so ein Bauchgefühl, da hab ich mit Melli auch noch nie drüber geredet – sie winkt auch gerade ab und schüttelt den Kopf (hab sie kurz mal über den Schreibtisch hinweg gefragt).

Bleibt noch der bereits ausgeführte und oben bereits erwähnte „Übergriff“ von Anna zu mir. Wie schon gesagt war der zwar unterm Strich sehr erregend aber hart an der Grenze, gerade noch innerhalb der Toleranz. Ich hatte mit ihr also schon die BDSM Spielchen und die explizit beabsichtigte sexuelle Berührung. Mehr würde ich aber auch definitiv nicht aus dem gleichen Grund wie bei Rene wollen.

Fazit:
Irgendwo ist das alles eine Grenzwanderung – ein Balanceakt. Es ist ein Bereich, in dem ich mir zum Teil noch unsicher bin, was ich möchte und was ich auf keinen Fall möchte. Ja, ich kann mich auch im Beisein von Anna und Rene fallen lassen weil ich ihnen vertraue, weil ich beide sehr gerne habe, weil einer der Beiden mich in und auswendig kennt – fast genauso wie Melli, weil ich mit beiden auch über alle Erlebnisse (auch oft die Sexuellen) in meiner Beziehung rede, weil ich mit einem der Beiden lange Zeit das Bett und mein Leben geteilt habe. Aber ich bin in einer Beziehung die mir sehr viel mehr Wert ist, als vielleicht einen, in Bezug auf die Dauer eines glücklichen lebenslangen gemeinsamen Lebens, kurzen Augenblick einen zusätzlichen kleinen sexuellen Kick zu erleben. Ich möchte diese Beziehung auf keinen Fall riskieren – weder aus Mellis Richtung noch aus meiner.

 

——

*1)
Vielleicht als kleine Fußnote, da es ja nicht all zu häufig vor kommt, dass Mann und Frau sich nach einer Trennung noch gut, geschweigen denn hervorragend, verstehen:
Er hat mich damals verlassen. Ich konnte es ihm nicht übel nehmen, da ich seine Gründe verstehen und selbst nichts daran ändern konnte. Natürlich war ich trotzdem verletzt, aber nachdem ich meinen Stolz überwunden und meine Verletzungen ein wenig verheilt waren (das hat schon ein bisschen gedauert), haben wir sehr sehr viel über unser Zusammensein geredet, die guten und die schlechten Seiten – und da ich an dem Hauptgrund (meinem Leben) immer noch nichts ändern konnte, sind wir nicht wieder zusammen gekommen sondern er ist mein bester männlicher Freund geworden. Wir verstehen uns nach wie vor blind und uns verbindet weiterhin sehr viel – auch auf emotionaler Ebene.

11 Kommentare zu “Anna und Rene, geht da mehr?

  • WOW war das eine ausführliche Antwort ,
    ich danke dir Kari Schatz .
    Ich finde es ,wie schon gesagt , einmalig toll das ihr eure Mitte gefunden habt .
    Die Unsicherheit kommt auch eher von mir Kari , da ich zwar einen festen harten
    Dom habe der mich von der männlichen Seite voll ausfüllt hihihihi im wahrsten
    Sinne des Wortes . Aber ich immer noch meine Bi-Seite offen auslebe und das
    voll – gucke ich immer mit einem Blick in Nachbarsgarten ob da ne Frucht ist die
    mir oder auch uns schmecken könnte . Wenn ja rüber naschen – holen .
    Auch durch unsere Pet Play Games gestaltet sich unsere Beziehung eher offen
    mit festen Regeln die der Master zu 90% festgesetzt hat mit meiner Zustimmung
    aber !

    ihdl lg Susi

    Gefällt 1 Person

      • OK , in deiner Fanta ?
        Mäuschen da wäre ich gerne mal Mäuschen .
        Wäre doch geil wenn meine Fanta deine trifft.
        Hihihihihi sorry my Lady Mellanie aber gerade
        geht mein Kopfkino mit mir spazieren und der
        Weg ist geil – schlüpfrignass + schmutzig hihihi.
        Mal echt Karimausi das Thema würde ich gerne
        mit dir vertiefen .
        Wenn du Bock drauf hast melde dich gerne bei
        mir.
        Mit feuchten Gruß Susi

        Gefällt mir

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Ben Wilder | Lusttagebuch

    Kostenlose erotische Geschichten

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Alles hat seine Zeit im Leben. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    %d Bloggern gefällt das: