Anna

Ich denke, es wird nun endlich Zeit, unserer geliebten Anna eine Seite zu widmen. Viele haben es ja in den Beiträgen mitgelesen, aber für neue Leser/innen ist eine Zusammenfassung eine ganz gute Sache. Ich habe auch, zwecks einfacheren Auffindens, ein paar Artikel verlinkt, die sich mit Rene und Anna beschäftigen.

Also wer ist denn nun Anna?

Ich kenne Anna schon seit Jahren. Unser erstes Aufeinandertreffen war zwar herzlich, aber von meiner Seite her innerlich trotzdem kühl, bei einem von mir ausgerichteten gemeinsamen Abendessen und DVD-Abend mit meinem Ex (und bestem Freund) Rene und seiner neuen Freundin, Anna. Auch wenn ich mit der Beziehung mit Rene wirklich schon lange abgeschlossen hatte und wir wie gesagt beste Freunde waren, so hat es mich am Anfang doch gewurmt, dass er wieder eine Freundin hatte und dazu noch so eine Tolle. Doch es dauerte nicht lange, bis sie sich in mein Herz geschlichen hatte, und, nachdem Mellanie diesen Platz durch weiteren „Aufstieg“ räumte, zu meiner besten Freundin wurde – eigentlich zu unserer beider besten Freundin.

Anna wurde relativ schnell zu einer der ganz wenigen Personen, die von meinen Neigungen wissen – konnte auch irgendwie nicht ausbleiben, da die beiden ebenfalls im Bereich BDSM sehr aktiv waren. Aber wir haben nicht groß voreinander „gespielt“. Wir haben zusammen nackt sonnengebadet und sind in den Pool gesprungen, haben uns offen über unser Sexualleben unterhalten und uns ausgetauscht, aber lange Zeit ist es dabei geblieben. Doch dann folgten ein paar gemeinsame Spielabende, die Melli und Rene zusammen ausheckten. Aber auch da blieb es eigentlich bei parallel spielen und es gab keine großen „Übergriffe“ von einem Paar auf das Andere. Ich hätte mir auch nicht vorstellen können, dass ich noch mal mit Rene schlafe und eigentlich hatte ich auch gegenseitige sexuelle Annäherung mit Anna ausgeschlossen, denn auch wenn ich beiden wirklich vertraute (für mich eine Voraussetzung für gemeinsamen Sex), so wollte ich nicht meine Beziehung mit Mellanie in irgendeiner Art gefährden – außerdem lebte ich aus Überzeugung monogam und so sollte es auch bleiben.

Doch mein Ex, so sollte sich später zeigen, hatte wohl Hoffnung auf mehr und entsann einen perfiden Plan, den er mit Hilfe von Mellanie – ohne ihr Wissen – umzusetzen gedachte. Um voraus zu greifen, der Plan ging fürchterlich in die Hose, jedenfalls für ihn. Wie der Zufall so wollte, ist er für ein paar Monate zu einer Art Weiterbildung für seinen Brötchengeber ins Ausland gegangen. Für diese Zeit hatte er mit Mellanie vereinbart, dass seine Sub bei uns als Gast wohnen dürfe. Sie wäre nicht so alleine, wir würden uns ja alle gut verstehen und sie könne sich vielleicht was bei uns abgucken. Spekuliert hatte er darauf, dass sich in der Zeit mehr ergibt als nur zugucken, und sich nach seiner Rückkehr ein nettes Vierergrüppchen etablieren könnte.
Na ja, passiert ist in seiner Abwesenheit zwar auch wirklich, was er sich erhofft hatte, blöd daran, jedenfalls für ihn, war nur, dass es nicht beim Sex geblieben ist, sondern wir uns alle drei ineinander verliebt haben. Ende der Geschichte ist, dass Anna Anfang 2016 zu uns gezogen ist, mein Ex weiterhin im Ausland verweilt (sie haben ihm da seine Traumstelle angeboten) und zu meiner großen Erleichterung niemand wirklich böse auf irgendwen anderen ist – zumal Anna auch nicht mit ihm ins Ausland gegangen wäre.

Unser Leben zu dritt ist wirklich spitze. Anna fügt sich perfekt ein – als ob sie als Puzzleteil im Puzzle unseres Seins bisher gefehlt hat. Sie ist intelligent, witzig (sehr wichtig bei uns) und was ihren Körper an geht… ich bin schon seit Längerem ein wenig scharf auf sie (was man glaube ich auch aus meinen Beiträgen herauslesen konnte). Anna ist, wie ich auch, eine Sub. Wobei sie „folgsamer“ ist und bei weitem nicht so vorlaut ist, wie ich es sein kann. Ich denke, das ist auch der Grund, warum sie öfters mal, durch den Willen unserer gemeinsamen Herrin, über mir steht und die ist, die, wenn wir Zwei eine Aufgabe gemeinsam zu erfüllen haben, die „Aufsicht“ hat und auch den Ton an gibt. Damit habe ich kein Problem. Es ist auch immer eher ein gemeinsames Lösen, als ein sie befiehlt mir irgend etwas.

Ich habe festgestellt, dass, wenn man zwei Menschen liebt, es nicht so ist, dass man die Liebe die man hat, zwischen diesen Zweien aufteilen muss, sondern, dass sich die Liebe in einem nahezu verdoppelt. Es ist wunderschön, abends auf dem Sofa sitzend, zwei Menschen zu berühren, die einem das wohlig warme Gefühl der Zugehörigkeit vermitteln, die mit einer einfachen Berührung Gänsehaut auf jeden Quadratzentimeter meines Körpers zaubern können und ich auf ihre. Ich hätte nie geglaubt, dass ein zusammenleben so funktioniert – vor allem ohne Eifersucht. Es ist für mich nach wie vor unglaublich, wie drei Menschen eine Einheit bilden können, einen Knäul aus drei unterschiedlich farbiger flauschiger Wolle, chaotisch aufgerollt und doch rund im Zusammenspiel, fest im Zusammenhalt und einfach… perfekt.

20 Kommentare zu “Anna

  • Wow! Sehr schön geschrieben! Wenn Du mich fragst, spricht aus jeder Deiner Zeilen die tiefe Liebe, die Euch Drei verbindet. Da bleibt mir nur, Euch zu wünschen, dass genau dieses solange wie möglich bleiben möge.
    Und spätestens jetzt muss ich dafür entschuldigen, dass ich ungeheuer neugierig bin. Aber wie Du geschrieben hattest, können wir Dir ja hier die eine oder andere Frage an Anna stellen.
    Mich würde ganz speziell interessieren, wie Anna Eure Beziehung sieht. Sie kennt Dich ja nun eben so lange, wie Du sie und hat sich mit Sicherheit auch über Dich Gedanken gemacht. Eine Beziehung entwickelt sich ja nicht von jetzt auf gleich, sondern braucht Zeit, in der Gefühl und Vertrauen wachsen können.
    Wenn mir hier nichts entgangen ist, hattest Du noch nichts darüber geschrieben, welche Gefühle und Emotionen in Anna hoch kamen, als sie in Eurer WG geparkt wurde. Interessieren würde mich natürlich auch, wie Anna die Erlebnisse gesehen hat, über die Du hier bereits berichtet hast.
    Ich hoffe, dass ich jetzt hier auch die richtige Stelle für Fragen erwischt habe. 😉

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Garond. Das sind aber ganz schön viele Fragen auf ein Mal und ich müsste sogar die Erlebnisse, die Kari bereits geschrieben hat, noch ein Mal aus meiner Sicht schreiben. Ich glaube das kann ich nicht. Kari ist so viel besser im Schreiben als wie ich. Aber ich mache mir Gedanken über Deine anderen Fragen und werde versuchen, sie Dir zu beantworten.

      Gefällt 1 Person

        • ENDLICH darf ich mich bei Euch beiden für Eure Antworten bedanken!
          @ Anna
          Ich finde es schön, Dich auch endlich aktiv auf Karis Seite begrüßen zu dürfen. So wie ich es sehe, solltest Du Dir mit den Antworten nicht all zu viel Druck machen. Zumindest was mich betrifft, respektiere ich das Recht eines jeden auf ein eigenes Privatleben. Um so dankbarer bin ich dann dafür, wenn Menschen wie Kari oder jetzt (hoffentlich 😉 ) auch Du, bereit sind, ihre Gedanken und Empfindungen zu teilen. Was das Nacherzählen von Erlebnissen betrifft, über die Kari bereits berichtet hat, könntest Du es Dir sicher ein wenig einfacher machen. Wohl jeder, der Karis Berichte gelesen hat, hat irgendwie eine Vorstellung, was da an reiner Handlung abgelaufen ist. Solltest Du Dich noch an Deine Empfindungen erinnern können, würde es doch auch reichen, Dich auf das zu beschränken, was und wie Du gefühlt hast. Sicher ist es nicht einfach, Gefühle so zu beschreiben, dass Außenstehende diese nachvollziehen können. Vielleicht hilft es Dir aber selbst weiter, wenn Du durch das Schreiben gezwungen bist, Dich bewusst noch einmal mit Deinen eigenen Empfindungen auseinander zu setzen? Probiere es einfach, aber bitte nur, solange DU die ganze Sache nicht als Belastung für Dich empfindest. Ich bin mir sicher, dass Kari Dir sehr gern helfen würde, falls es notwendig sein sollte.

          @ Kari
          Vielen Dank dafür, dass Du Anna endlich überreden konntest, sich hier ebenfalls ein wenig zu beteiligen.

          LG. Garond .

          Gefällt 2 Personen

  • Hi Kari,

    wie habt ihr Anna eigentlich euren Eltern und Geschwistern vorgestellt? Ein Frauenpärchen ist ja heutzutage nicht mehr ganz so außergewöhnlich, aber drei Frauen, die zusammen leben und lieben fällt ja doch immer noch etwas aus dem gesellschaftlichen Rahmen. Und so wie ich es bisher verstanden habe soll ja auch niemand etwas von euren sexuellen Vorlieben wissen.

    Oder ist Anna einfach nur eine „gute Freundin“ welche nur zufällig bei euch wohnt weil sie keine eigene passende Wohnung findet?

    Sorry für die indiskrete Frage, aber manchmal kann ich auch sehr neugierig sein.

    Liebe Grüße,

    A.Lias

    Gefällt 1 Person

    • Nur von unseren BDSM Neigungen soll nicht unbedingt jeder gleich was mitbekommen. Das ich in einer lesbischen Ehe lebe ist in unserem Bekannten-, Freundes- und Familienkreis bekannt, genauso wie alle wissen, dass Anna unsere beider Freundin ist – also mehr als eine Gute. Dass wir eine Dreierbeziehung leben, ist kein Geheimnis und ist auch für alle völlig OK. Meine Mutter hatte nur etwas Angst, dass die Beziehung von Melli und mir darunter leidet, aber das hat sich mittlerweile auch gegeben.

      Gefällt 1 Person

    • Ich muss zugeben, dass ich mit intoleranten Menschen nicht gut zurecht komme. Diese würde nie zu meinem engen Freundeskreis gehören können (und das betrifft nicht nur sexuelle Ausrichtung). Ich liebe geistig und gedanklich offene Menschen. Im Netz ist das ein bisschen schwierig, da man da oft diese Teile eines Charakters leider gar nicht mitbekommt – aber real bin ich nur gut mit Menschen befreundet, die über den Tellerrand ihres eigenen Lebens schauen können. Gelernt habe ich diese Werte von meinen Eltern – von daher sind sie, was Offenheit und Toleranz an geht, meine Vorbilder (eigentlich nicht nur da, aber das ist ein anderes Thema).

      Gefällt 1 Person

      • Intoleranz ist in der Tat ein verdammt unangenehmer Wesenszug an einem Menschen. Bei Freunden kann man sich das ja noch aussuchen, bei Bekannten schon nicht mehr in jedem Fall (wobei dir als Heimarbeiterin ja z.B. Arbeitskollegen erspart bleiben) und bei der Verwandtschaft gar nicht mehr. Deswegen gehört wohl auch ein wenig Glück dazu, wobei das ja im Allgemeinen mit den Tüchtigen ist.

        Ich finde allerdings schon, dass man auch im Netz geistige und gedankliche Offenheit erkennen kann. Manchmal erlebt man da allerdings schon seine Überraschungen.

        Gefällt 1 Person

  • Hi Anna 🙂 Hi Kari 🙂 Hi Melli 🙂

    Wie geht es euch? Hoffe es läuft alles gut bei euch und ihr seid gesund und fit 🙂

    Kari ist meine letzte E-Mail bei dir angekommen? Bin immer noch in der Klinik aber geht langsam wieder etwas besser.

    Ich finde es cool dass Anna jetz auch hier auf der Seite aktiv dabei ist.

    Ganz liebe Grüsse

    R.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo mein liebe R.
      Bei uns ist alles Super. Ja, deine letzte Mail liegt noch unbeantwortet bei mir im Posteingang… ich verspreche dir aber hiermit hoch und heilig, dass ich sie nächste Woche beantworten werde. Hab schon wieder ein ganz schlechtes Gewissen deswegen…. 😦

      Gefällt mir

  • Ich gratuliere euch Drei!

    Ihr seid auf ganz natürliche Art in eine polyamore Beziehung „gerutscht“ und damit ein weiteres Beispiel dafür, dass man mehrere Menschen zugleich lieben kann ohne Eifersucht und Exklusivitätsansprüche.
    Ich habe schon vor vielen Jahren zur Polyamorie gefunden und kann nur bestätigen wie bereichernd es für das Seelenleben ist, sich gefühlsmäßig von der entweder – oder Mentalität abzuwenden und zu öffnen. Es setzt aber innere Reife und Großzügigkeit voraus, man muss gönnen können und nicht immer nur haben wollen, wozu die breite Masse leider nicht in der Lage ist.

    Ich wünsche euch weiterhin viel Liebe und viel Spaß 🙂
    Leon

    Gefällt 1 Person

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Lusttagebuch

    In meinem Lusttagebuch geht es - wie der Name schon sagt - um meine erotischen Erlebnisse und Erfahrungen. Lustvolle erotische Geschichte, die ein prickelndes Kribbeln in deinen Schoß zaubern.

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Alles hat seine Zeit im Leben. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    %d Bloggern gefällt das: