Überraschung!

Veröffentlicht 8. April 2013 von karimausi

Der heutige Eintrag ist mal was ganz anderes und kurz, aber egal, ich hab da Bedürfnis es mitzuteilen.

Also: das Wochenende fing eigentlich ganz normal an. Geplant: Einkaufen gehen, unterwegs Frühstücken, etc. Eben so wie jeder Samstag.

 Nachdem die Tüten voll Nahrungsmittel im Auto meiner Eltern verstaut waren (wir gehen meist alle Samstags zusammen einkaufen) verabschiedeten sich diese und mein Bruder mit der Begründung, dass sie alle noch was vor hätten und wir zwei heute leider alleine Frühstücken gehen müssen. Ich wollte schon etwas enttäuscht sagen, dass wir dann auch nicht gehen, aber Melli fiel mir ins Wort und meinte, dann gehen wir alleine. Da sie das als meine Herrin beschlossen hat, hab ich natürlich nicht dagegen geredet, obwohl ich mir auch einen gemütlichen Samstag Restvormittag auf dem Sofa hätte alternativ vorstellen können.

Aber egal. Wir rein ins Auto und Melli auf die Autobahn Richtung Wiesbaden. Na immerhin gehen wir richtig schön Frühstücken, dachte ich mir, denn in Wiesbaden haben wir ein Cafe, in dem wir ab und an gerne mal Frühstücken, da es da auch ein amerikanisches Frühstück für Melli und ein Englisches (ja, ich steh volldrauf) für mich gibt. Soweit alles also noch normal. Wir gingen auch tatsächlich da hin, bestellten unser Frühstück und ich war schon voller Vorfreude – die oft dazu führt, dass ich für kleine Karis muss. Ich hab mich also kurz verabschiedet und beim Zurückkommen stand das Essen schon auf dem Tisch. Lecker! Gleich losgelegt, und die Sausages verschlungen – die Finger trieften vor Fett. Ich hab also die Serviette genommen – und die haben die in einen viel zu kleinen Serviettenring reingefummelt. Ich zieh da dran rum, die Papierserviette reißt ein, ich fluche, mecker zu Melli was das denn für ein Mist sei und warum da überhaupt jemand Serviettenringe in Größe eines normalen Rings für Papierservietten benutzt. Melli grinste bis über beide Backen. Kein so ein grinsen mit dem man sich über das Missgeschick eines anderen amüsiert, irgendwie strahlte sie mich an als ob sie heute die Sonne verschluckt hätte.

In meinem Kopf fing es an zu arbeiten. Mein Herz machte einen Satz. Ich schaute Melli nur mit starrem Blick an. Und bevor ich noch einen klaren Gedanken fassen konnte ob ich hier gerade im richtigen Film bin, ich einer völligen Fehleinschätzung aufliege und Melli heimlich deutsche Meisterin im Miniserviettenringentfernen ist, oder der Grund für die ständige Abwesenheit der Sonne in den letzten Tagen wirklich Mellis Schuld war weil sie sie einfach gegessen hat, ist etwas passiert, das ich vermutlich nur ein einziges Mal in meinem Leben erleben werde. Meine „Herrin“ stand auf drückt sich um den Tisch herum und kniete sich quetschender Weise vor mich auf den Boden zwischen die ganzen eng gestellten Tische und Stühle. Ich kann nicht im entferntesten mehr den Wortlaut wiedergeben, dazu war ich viel zu geflasht. Es war was mit Liebe, Herz, und einer Frage am Ende, aber ich weiß noch sehr genau, dass ich diese ohne auch nur eine Millisekunde zu zögern mit ja geantwortet habe. Ein klein wenig peinlich war mir nur, das ein paar der um uns rum Sitzenden geklatscht haben und ein älteres Ehepaar am Nachbartisch gratuliert hat. Und die Bedienung kam auch noch mit einem Sekt zum gratulieren. Essen konnte ich danach allerdings fast nichts mehr! War aber auch alles egal. Ich war sooooo glücklich und es fühlte sich so warm an, als ob ich innerlich brenne.

Also: seit Samstag trage ich einen RING von Melli! Nein, keinen am Fuß oder an den Handgelenken, auch der Halsreif ist nicht gemeint. Es ist einer am Finger! Silber mit einer Gravur drinnen.

Und ich schwebe seither auf Wolke 7!

Ein Kommentar zu “Überraschung!

  • Andreas Von Sinnen
    Montag, 08 April, 2013

    gratuliere!

    und wie immer *neid* 🙂
    ——————————
    Kari S
    Montag, 08 April, 2013

    Danke lieber Andreas.
    ——————————
    kajira imala
    Montag, 08 April, 2013

    Super schön zu lesen . imala kann sehr gut verstehen, dass man dieses Gefühl nicht gut in Worte fassen kann. Sie wünscht dir viel Glück und das du deiner Herrin immer gefällst und Ihr gut dienen wirst.

    Liebe Grüsse
    kajira imala
    Eigentum vom Seelord
    ——————————
    Kari S
    Montag, 08 April, 2013

    Das werde ich liebe Imala. Ganz vielen Dank!
    ——————————
    Dionys Campano
    Montag, 08 April, 2013

    Das ist ja der Hammer! Ich freue mich so für dich/euch!!
    Und zu deiner Reaktion: Wer von einer solchen Überraschung nicht überwältigt ist, hat kein Herz !
    ——————————
    Kari S
    Montag, 08 April, 2013

    Hätte aber nicht gedacht, dass ich so überwältigt bin (ja, ich habe mir diese Situation schon seit ich mich für Männer interessiere immer wieder mal vorgestellt), dass ich im Nachhinein das Gefühl habe gar nicht selbst anwesend gewesen zu sein, sondern alles nur als Zuschauer erlebt zu haben. Damit beißt sich aber das innere Gefühl, was mir ganz klar sagt, dass ich nicht nur Zuschauerin war, 🙂
    ——————————
    Coe Devoteux
    Dienstag, 09 April, 2013

    Ach wie schöööön! Alles Liebe und herzlichste Glückwünsche an Dich Kari und an die Lady Melli, ich wünsche Euch das allerbeste und das Eure Bindung ewig halten mag
    ——————————
    Kari S
    Dienstag, 09 April, 2013

    Danke liebe Coe, wir werden unser bestes tun!
    ——————————
    Mathieu Herr
    Dienstag, 09 April, 2013

    Da schau an!
    Kari mal sprachlos und voller Emotionen.
    Ich wünsche Euch Deiner Herrin Melli und Dir das aller Beste.
    Glückwunsch
    ——————————
    Kari S
    Dienstag, 09 April, 2013

    Ja, diese Kari gibts auch. Mal nicht frech, mal nicht Vorlaut, sondern einfach nur sprachlos.
    Danke leiber Mathieu!
    ——————————
    Alex D
    Mittwoch, 24 April, 2013

    Auch von mir ALLES GUTE Euch Zwei! Möge es alle Ewigkeiten überdauern und Euch Beiden den 7. Himmel auf Erden bescheren.

    Kommt leider etwas spät, aber eher war es mir leider nicht möglich, was ich zutiefst bedauere. Als Entschuldigung möge der Umstand herhalten, daß es bei mir einen Umbruch im Leben gegeben hat, der Deiner freudigen Entwicklung doch stark ähnelt. Aber dazu später mehr.

    *Kari mal ganz doll knuddel*
    ——————————
    Kari S
    Mittwoch, 24 April, 2013

    Tausend Dank lieber Alex! Es freut mich sehr das von dir zu hören und ich warte gespannt auf eine Mail! 😉

    *Alex mal ganz doll zurückknuddel!*
    ——————————
    Cristoph Valmont
    Samstag, 27 April, 2013

    Liebe Kari, das war die schönste Beschreibung eines Heiratsantrags, die ich je gelesen habe. Ich habe gelacht und war gerührt. Du weißt, dass ich Dir und Melli nur das Beste wünsche! Valmont
    ——————————
    Kari S
    Montag, 06 Mai, 2013

    Ganz vielen Dank mein lieber Herr Valmont!
    ——————————
    Anonym
    Donnerstag, 16 Mai, 2013

    Hallo Kari,

    ich habe deinen Blog vor einer Weile entdeckt und finde ihn ganz großartig.
    Es ist toll zu lesen wie Ihr Eure Phantasien auslebt :-).
    Ich hoffe Ihr erlebt noch ganz viel tolle Dinge
    (ich gebe zu, dieser Wunsch ist auch etwas im Interesse eines neugierigen Lesers 😉 )

    lg Alexander
    ——————————
    Kari S
    Donnerstag, 16 Mai, 2013

    Hi Alexander,

    dankeschön! Ich geb zu, aus Zeitgründen bin ich mal wieder im Moment nicht dazu gekommen was zu schreiben, aber ich werde mir Mühe geben, die nächsten Tage wieder mal einen Beitrag zu verfassen. Gibt nämlich auch wieder ein bisschen was zu berichten. 😉

    LG
    Kari
    ——————————
    Anonym
    Samstag, 18 Mai, 2013

    Hallo Kari,

    ich wollt grad schreiben, dass ich gespannt wie ein Flitzebogen bin, aber jetzt sehe ich, der Beitrag ist ja schon längst da :-D. Das mit dem müde sein geht mir übrigens auch so. Deine Gedanken zum Thema Dienen finde ich interessant, besonders, dass dir dein Sinneswandel zunächst gar nicht aufgefallen zu sein scheint. Hast du deine Herrin mal gefragt, ob sie durch die ‚extremen‘ Wochen, diesen Wandel tatsächlich bewußt als Ziel hatte? Oder ist sie selber davon überrascht?

    lg Alexander
    ——————————
    Kari S
    Sonntag, 19 Mai, 2013

    Hi Alexander,

    also nicht so wirklich bewusst. Natürlich habe ich bemerkt, dass ich so nach und nach neue Aufgaben bekommen habe ohne das dies direkt angesprochen wurde (Lady Mellanie hat mit z.b. nie gesagt „ab jetzt bist du für das Mittagessen verantwortlich“), was mir nicht aufgefallen ist war, dass sich so nach und nach die Aufgabenverteilung in meine Richtung verschoben hat. Und wie gesagt selbst jetzt wo ich es mir so richtig bewusst gemacht habe, stört es mich nicht.
    Es waren im Übrigen nur ein paar Tage und keine Wochen in denen sie mich fast alles hatte machen lassen.
    Diese Frage von dir meiner Herrin zu stellen ist mir gar nicht eingefallen. Hab das jetzt nachgeholt. Leider habe ich als Antwort nur ein Grinsen und „das geht dich nichts an“ zu hören bekommen.

    LG
    Kari
    ——————————
    Anonym
    Sonntag, 19 Mai, 2013

    😀 die Antwort war ja fast zu erwarten 😀
    ——————————
    Kari S
    Sonntag, 19 Mai, 2013

    Ich muss sagen, dass ich auch keine andere erwartet habe, aber ich kann’s ja trotzdem zumindest versuchen…….
    ——————————
    Anonym
    Montag, 20 Mai, 2013

    Nur nicht, dass du wegen mir Ärger bekommst …. 😉
    ——————————
    Kari S
    Montag, 20 Mai, 2013

    Nönö… das glaube ich nicht. Fragen darf ich ja, nur ob ich ne Antwort bekomme die mich befriedigt…..

    Gefällt mir

  • Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    Ben Wilder | Lusttagebuch

    Kostenlose erotische Geschichten

    Sex and the Ficki

    Erkenntnisse und Erstaunliches aus der Singlewelt 2.0

    Tomasz Bordemé

    BDSM & Erotik

    Erdenbaer´s Welt

    Nur wenige Menschen sind stark genug, um die Wahrheit zu sagen und die Wahrheit zu hören.

    Whispered Stories - Das Tagebuch einer Sklavin

    BDSM Geschichten aus meinem Leben als Sklavin

    Margaux Navara

    Autorin mit Lust an BDSM

    Analbarbie.

    Meine Lust am Leben!

    bdsm for life :: BDSM Blog

    Werfe einen Blick auf das Spiel zwischen Dominanz, Unterwerfung und Bestrafung.

    breakpoint

    Die geheimen Layer-8-Algorithmen einer Programmierschlampe

    Mrs. Honney van Bunny

    .....ich wünsche..... honigliche Unterhaltung!

    lifeofdevotion68

    Gedanken - Gefühle - Geschichten und alles was mich sonst so bewegt. Wobei die erotischen Geschichten nur noch für Freunde zugänglich sind.

    Blickpunkt - Die Freiheit des Denkens

    Erst, wenn man die Angst vor dem Tod verloren hat, kann man wirklich beginnen zu leben

    Göttin in Schwarz

    Du gehörst mir, und das ist das, was dir am Meisten gefällt

    Die Nühmphe

    Fi©ktive Kurzgeschichten. FSK 18.

    Not so secret Diary of a Woman

    von Sex und Nagellack und viel mehr

    private femdom

    by Morgana

    Inseldiva

    Alles hat seine Zeit im Leben. Mail to: lascotia.blog [at] gmail.com

    Harlekin802

    Es kommt oft anderst wie man plant, doch muss es immer schlecht sein?

    meine Lust und Laune

    Wünschen ist die Freiheit, Erfüllung zu finden..

    Mein Traum vom eigenen Buch

    Der erste Schritt ... und hoffentlich viele danach

    Master Dan

    Das Leben ist zu kurz um kein BDSM zu praktizieren...

    majasdirtylaundry

    Liebe, Sex und andere Katastrophen - FSK 18/ all rights reserved

    Die rosa Welt vom Sub Namens Ruby

    Die Erde, unendliche weiten, dies sind die Abenteuer eines Sub's auf dem Weg in und mit seinem Glück.

    Blossom's Blog

    BDSM, Daddy Dom, Babygirl, litlle girl

    Devote Romantikerin

    Dominanz/submission - Mein Herzstück in BDSM

    Tessas Wort

    Warnung: frei bloggende Femdom

    Talk that shit

    #sex #love #lifestyle

    Knight Owl

    I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

    Die Erzschlampe.

    Meine Lust am Leben !!!

    Eine gute sub ist weder eine Prinzessin, noch ein Roboter.

    Meine Ausbildung zu der Frau, die sich meinem Herrn schenkt, um in der Hingabe an ihn aufzugehen.

    Love hard - liebe heftig

    Ein Blog über BDSM, Sex und die Liebe

    Tarzans Tochter

    Gestern noch in den Windeln schwingt sie heute schon von Liane zu Liane

    Begrabt mich mit dem Gesicht nach unten

    formerly known as: Leben mit nem Sack überm Kopf

    Alles Evolution

    Von der Entwicklung meines Lebens und dem Leben im Allgemeinen

    erotisches

    4 von 5 Zahnärzten empfehlen diese WordPress.com Seite

    urschoepfer

    Huch, ich bin nicht perfekt. Wie ungeschickt von mir. ☺

    Open Minded....

    Meine eigene sexuelle Erweiterung, der Weg...

    P o u r q u o i P a s ?

    Warum nicht ? Alles kann Nichts muss.

    %d Bloggern gefällt das: